Nachrichten Januar 2016


KULTUR: Niederländer wird Chefdirigent der New York Philharmonic

New York. SW/VK/NRC. 28. Januar 2016.

Der niederländische Dirigent Jaap van Zweden wird der neue Chefdirigent der New York Philharmonic. Der Amsterdamer wird Alan Gilbert ersetzen, der das weltberühmte Orchester im August 2017 verlässt. Van Zweden tritt somit in die Fußstapfen von Weltstars, wie Leonard Bernstein und Kurt Masur.

Jaap van Zweden wird der neue Chefdirigent der New York Philharmonic, dies gab das prestigeträchtige Orchester vergangenen Mittwoch bekannt. Van Zweden wird Alan Gilbert ersetzen, der das Orchester im August 2017 verlässt. In einer Pressemitteilung ließ Van Zweden wissen: „Von den großartigen Musikern und dem Vorstand der New York Philharmonic gefragt zu werden, um diese renommierte Institution musikalisch zu leiten, ist wahrlich eine Ehre. Als Musiker streben wir danach für unser Publikum das Beste zu erreichen, indem wir die Musik talentierter Komponisten aus der Vergangenheit und der Gegenwart verbreiten. Mein Herz läuft über vor Freude, meine Familie und ich freuen uns darauf, echte New Yorker zu werden, so wie ich es war während meiner Zeit auf der Julliard School.“

Van Zweden erwartet keine einfache Aufgabe. Das New Yorker Orchester befindet sich in einer großen Restrukturierungsphase. Ab 2019 wird das Orchester für zwei Jahre seine vertraute Spielstätte im Lincoln Center wegen Umbauarbeiten verlassen müssen und wird es an Van Zweden sein, das Publikum zu anderen Spielstätten zu locken. Außerdem soll Van Zweden helfen bei der Einnahme von Spenden für das Orchester, so werden 360 Millionen Dollar für die Umbauarbeiten benötigt.

Bislang ist Van Zweden Chefdirigent des Dallas Symphony Orchestra und der Hong Kong Philharmonic. Sein größter Konkurrent für die Stelle als Chefdirigent in New York war der Österreicher Manfred Honeck. Honeck ist der derzeitige Chefdirigent des Pittsburgh Symphonic Orchestra. Van Zweden gilt als temperamentvoller Dirigent, der über ein sehr breites Repertoire verfügt. In der Vergangenheit trat Van Zweden bereits als Gastdirigent in New York auf. Die renommierte Zeitung The New York Times beschrieb seine Fähigkeiten als Dirigent „als so fantasiereich, wie man es nicht jede Woche erlebt“.

Für Van Zweden wird die Anstellung bei der New York Philharmonic auch eine Rückkehr sein. Im Alter von 17 Jahren war Van Zweden nach New York gezogen, um dort ein Musikstudium an der Julliard School aufzunehmen. Zwei Jahre später wurde er Konzertmeister und erster Violinist beim Concertgebouworkest in Amsterdam. 1995 machte Van Zweden sein Debüt als Dirigent beim Orkest van het Oosten. Es folgten Anstellungen als Dirigent beim Residentie Orkest, dem Radio Philharmomisch, dem Dallas Symphony Orchestra.