Nachrichten Mai 2014


Eurovision: Niederländer bejubeln The Common Linnets

Den Haag. AF/AD/ANP/conchitawurst.com/eurovision.de/TG/WNL. 12. Mai 2014.

Das niederländische Duo The Common Linnets erreichte beim Eurovision Songfestival am Samstag den zweiten Platz. Das ist das beste Ergebnis für die Niederlande bei diesem Wettbewerb seit knapp 40 Jahren. Dementsprechend begeistert äußerten sich die niederländischen Medien zum Beinahe-Sieg. „Die Niederlande waren eine Woche lang im Eurovisions-Fieber“, so das Algemeen Dagblad in der heutigen Ausgabe.

Wie „wahre Helden“ seien The Common Linnets am Sonntag begrüßt worden als sie am Amsterdamer Flughafen Schiphol ankamen, so die niederländische Boulevardzeitung De Telegraaf am Montag. „Das Publikum war außer sich vor Freude und jubelte, als Ilse DeLange und Waylon die Ankunftshalle betraten.“ Laut Nachrichtenagentur ANP standen „einige Dutzend“ Fans dort, um das Gesangsduo mit Ballons, Blumensträußen und niederländischen Flaggen willkommen zu heißen. „Für mich sind sie eigentlich Erste geworden. Österreich hat nur wegen der politischen Aussage gewonnen. Wenn jemand anderes für das Land angetreten wäre, hätten die Niederlande den ersten Platz gemacht“, wird eine wartende Frau aus Alphen aan den Rijn zitiert.

Für Österreich ist beim diesjährigen europaweiten Gesangswettbewerb die Kunstfigur Conchita Wurst angetreten. Tom Neuwirth hatte die Frau mit Bart erfunden, um „Diskussionen über Begriffe wie ‚anders‘ oder ‚normal‘“ anzustoßen, so zu lesen auf der offiziellen Website conchitawurst.com. Im Vorfeld des Wettbewerbs hatte es aus Weißrussland Proteste gegen Wursts Auftritt gegeben. Neuwirth alias Wurst reagierte auf Facebook mit den Worten: „Ich bin mir sicher, dass es in eurer näheren Umgebung ebenfalls Menschen gibt, die ‚anders‘ sind. In diesem Sinne kämpfe ich weiterhin GEGEN Diskriminierung und FÜR Toleranz.“

Das kam an. Die umstrittene Conchita Wurst gewann mit 52 Punkten Vorsprung. Auch die niederländischen Zuschauer stimmten am häufigsten für den österreichischen Beitrag „Rise like a Phoenix“. In Deutschland votierten die meisten Zuschauer hingegen für die niederländischen Nachbarn, die mit dem Lied "Calm after the storm" antraten. Zwölf Punkte bekamen The Common Linnets auch von Polen, Lettland, Island, Norwegen und Litauen. Am Ende reichten die 238 Punkte für den zweiten Platz.

Premier Mark Rutte erklärte in der Fernsehsendung WNL Op Zondag, er sei „sehr stolz“ auf das niederländische Ergebnis beim diesjährigen Songfestival. „Das Lied ging gut ins Ohr.“ Außenminister Frans Timmermans postete einige Minuten nach Ende des Festivals auf Facebook: „Großartig, echt, unsere Common Linnets! Schönes Lied, gut präsentiert, zu Recht mit vielen Stimmen belohnt. Ein sehr verdienter zweiter Platz.“

In den Niederlanden verfolgten rund 5 Millionen Menschen das Songfestival im Fernsehen. Für den Auftritt der Common Linnets schalteten weitere 1,2 Millionen Menschen auf den Fernsehsender Nederland 1 um, der die Veranstaltung übertrug. Gegen Ende der Übertragung wurden insgesamt sogar 6,5 Millionen Zuschauer registriert. Somit ist der Eurovision Song Contest 2014 die Sendung mit den höchsten Einschaltquoten, die im laufenden Jahr bisher gemessen wurden, zitiert ANP die niederländische Rundfunkanstalt AVROTROS.