Nachrichten März 2013


KULTUR: Wiedereröffnung Rijksmuseum rückt immer näher

Amsterdam. MWE/NOS/TR/VK. 27. März 2013.


In wenigen Wochen findet die festliche und lang erwartete Wiedereröffnung des Rijksmuseums in Amsterdam statt. Am 13. April wird Königin Beatrix das Museum offiziell eröffnen. Bereits am 4. April widmet De Wereld Draait Door, eine Talkshow, die Nachrichten und Unterhaltung mischt, dem Museum eine eigene Themensendung, in der sich alles um die Restaurierung dreht.

Vom Rijksmuseum erhielt De Wereld Draait Door die Erlaubnis, schon vor der offiziellen Eröffnung mit einigen niederländischen Prominenten die Ausstellungsräume besuchen zu dürfen und sie dabei zu filmen. Dabei werden die Lieblingswerke von unter anderem Andriaan van Dis, Marc Marie Huijbregts, Fidan Ekiz, Felix Rottenberg, Hans Aarsman, Peter Vandermeersch, Cecile Narinx, Johan Fretz vorgestellt, während diese von ihren Eindrücken vom neuen Rijksmuseum erzählen.

In Hinführung auf die De Wereld Draait Door-Spezialsendung werden bereits in der kommenden Woche einzelne dieser Wandelgänge durch das Museum ausgestrahlt. Am 3. April wird dann die Museumsdirektion in der Sendung zu Gast sein und von Umbau und Restaurierung erzählen.

Doch auch für normale Besucher hält das Rijksmuseum eine Überraschung bereit. Nach der festlichen Eröffnung durch Königin Beatrix am 13. April wird das Museum bis Mitternacht gratis zugänglich sein. Besucher können dieses einmalige Angebot ohne vorherige Anmeldung nutzen. Zusätzlich ist an diesem Tag eine spezielle Route durch die Ausstellung ausgeschildert, die die Besucher entlang aller Höhepunkte des Rijksmuseums führt.

Zur Wiedereröffnung des Rijksmuseum, das zehn Jahre lang umgebaut, renoviert und restauriert wurde (NiederlandeNet berichtete), wird es sogar eine eigens zu diesem Zweck entworfene Briefmarke geben. Gestaltet wurde diese von Irma Boom, die auch das neue Logo des Rijksmuseum entworfen hat. Die insgesamt zehn Briefmarken zeigen 24 Fragmente einzelner Kunstwerke, die im Museum ausgestellt sind. Boom hofft, dass sich Interessierte – inspiriert durch die Details – auf der Website oder im Museum auf die Suche nach dem dazugehörigen Werk begeben.

Die offizielle Eröffnungskampagne von Seiten des Museums, die den Titel Welkom! (dt. Willkommen!) trägt, startete am Montag mit dem ersten von drei kleinen Reklamefilmen im niederländischen Fernsehen. Der Kartenverkauf, der in der letzten Woche anlief, bescherte dem Rijksmuseum bislang 35.000 Kartenverkäufe. Seit heute hängt auch Die Nachtwache, das berühmte Werk von Rembrandt, wieder an seinem angestammten Platz. Es kehrte als einziges Kunstwerk an seinen ursprünglichen Platz zurück, während die übrige Sammlung neu arrangiert wurde.