Nachrichten März 2013


WIRTSCHAFT: Arbeitslosenzahlen und Insolvenzen steigen

Den Haag. AF/CBS/VK. 21. März 2013

Wie heute veröffentlichte Zahlen des nationalen Statistikamtes der Niederlande, CBS, zeigen, ist die Zahl der Arbeitslosen in den Niederlanden im vergangenen Monat um 20.000 Personen gestiegen. Damit liegt ihre Gesamtzahl nun bei rund 613.000 – so hoch wie noch nie.

Noch nie zuvor war die absolute Zahl an niederländischen Arbeitslosen so hoch, erklärte die nationale Tageszeitung de Volkskrant. Der frühere Rekord mit Blick auf die Gesamtzahl stammt aus dem Jahr 1935: damals waren 594.000 Niederländer arbeitslos. Die nächsthöhere Zahl findet sich im Jahr 1983 als man in den Niederlanden 585.000 Arbeitslose zählte.

Damit ist der Februar 2013 ein schwarzer Monat für die niederländische Wirtschaft. Bereits vor zehn Tagen meldete das CBS, dass die Zahl der gemeldeten Betriebsinsolvenzen für Februar außergewöhnlich hoch lag: 755 Betriebe (Einmann-Unternehmen nicht miteingerechnet) mussten Konkurs anmelden. Dies sei die höchste Zahl an Bankrottmeldungen, die man seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1981 registriert habe, so das CBS in der Pressemitteilung.