Nachrichten Juli 2013


INTERNETNUTZUNG: Niederlande an europäischer Spitze

Den Haag. MWE/NOS/TR. 10. Juli 2013.

In den Niederlanden nutzen rund 94 Prozent der 16- bis 75-Jährigen das Internet. Neben Schweden liegt das Land damit an der europäischen Spitze. Das zeigen die am Montag veröffentlichten Zahlen der niederländischen Statistikbehörde CBS. Auch mit 56 Prozent mobiler Internetnutzer liegen die Niederlande über dem europäischen Durchschnittswert von 35 Prozent. Dieser Wert liegt in Deutschland nur bei rund 31 Prozent.

Vor allem die Zunahme der Nutzung mobiler Geräte in den Niederlanden ist auffallend. So stieg die Laptopnutzung außer Haus von 21 auf 34 Prozent im Vergleich zum vergangenen Jahr. Zunehmend wird der Laptop jedoch durch das Smartphone verdrängt. Seit dem letzten Jahr sammelt das CBS auch Zahlen über Tablet-PCs. Etwa 20 Prozent der Niederländer gebrauchen diese zur mobilen Nutzung des Internets. Auf dem Gebiet der mobilen Internetnutzung liegen nur Schweden, Dänemark, Luxemburg und Großbritannien vor den Niederlanden.

Vor allem jüngere Niederländer nutzen das Internet auch unterwegs und nahezu täglich. Sieben von zehn der 12- bis 25-Jährigen nutzen dafür am liebsten das Smartphone. Auch die 25- bis 45-Jährigen nutzen bevorzugt ein Smartphone, während höhere Altersgruppen eher auf den Laptop zurückgreifen. Darüber hinaus hat das CBS festgestellt, dass arbeitende Niederländer anderthalb Mal öfter mobiles Internet nutzen als nicht arbeitende Niederländer.

In Bezug auf Deutschland merkt das CBS in seinem Bericht an, dass der vergleichsweise geringe Anteil mobiler Internetnutzung auffallend sei. Zwar nutzen insgesamt 84 Prozent das Internet, doch nur 31 Prozent tun dies auch auf mobilen Endgeräten wie Smartphone, Laptop oder Tablet und liegen damit weit hinter den Spitzenreitern in der Europäischen Union.