Nachrichten Juli 2013


REISE: Deutschland erneut bedeutendstes niederländisches Kurztripziel

Den Haag/Heerlen. /CBS. 05. Juli 2013.

Trotz anhaltender Rezession (NiederlandeNet berichtete) fahren Niederländerinnen und Niederländer nicht weniger oft in den Urlaub. Lange Reisen werden zugunsten von Kurztrips jedoch immer beliebter und ein Urlaub im eigenen Land wir öfter dem im Ausland vorgezogen. Außerhalb der eigenen Grenzen zählen vor allem Frankreich, Deutschland und Spanien zu den beliebtesten Destinationen, wie die niederländische Statistikbehörde CBS in dieser Woche bekanntgab.

Die jüngsten Zahlen des CBS, die sich auf die für 2012 durchgeführte „ContinuVakantie“-Studie beziehen, zeigen für die vergangenen Jahre eine relative Stabilität beim Reiseverhalten von niederländischen Touristen. Insgesamt ist 81 Prozent der niederländischen Bevölkerung im Jahr 2012 in den Urlaub gefahren – beinahe die Hälfte blieb dabei im eigenen Land. Ein Wert, der seit 2010 kontinuierlich ansteigt. Lange Urlaube in den Niederlanden wurden dabei rund 8 Millionen Mal und Kurzurlaube rund 10,1 Millionen Mal gebucht. Bei Reisen ins Ausland waren es 14,8 Millionen längere Aufenthalte und 3,8 Millionen Kurztrips. Trotz der Wirtschaftskrise gaben Niederländerinnen und Niederländer für Reisen im vergangenen Jahr schätzungsweise fast 16 Milliarden Euro aus – davon 12,9 Milliarden für Auslandsreisen.

Im eigenen Land waren die Nordseebäder sowohl bei langen wie auch bei kurzen Urlauben am beliebtesten. Bei den ausländischen Zielen teilten sich Frankreich und Deutschland die Spitzenposition: So ist Frankreich (2,3 Mio. Reisen) – wie bereits seit 2002 – bei langen Urlauben in 2012 unangefochtenes Urlaubsland Nummer eins für Niederländerinnen und Niederländer. Es folgen Deutschland (2,1 Mio.) und Spanien (1,7 Mio.) etwas abgeschlagen dahinter. Deutschland scheint dabei aber an Popularität zu gewinnen, denn wurden 2002 noch 11 Prozent aller Auslandsurlaube in Deutschland verbracht, waren es 2012 schon 14 Prozent. Bei den Kurztrips hingegen führt Deutschland – und abgeschlagen dahinter auch Belgien – die Beliebtheitsskala mit rund 1,3 Millionen Kurzurlauben sogar an. Niederländerinnen und Niederländer verbringen umgerechnet rund ein Drittel aller Kurztrips im Ausland in Deutschland.

Der komplette Bericht des CBS ist hier nachzulesen.