Nachrichten Dezember 2013

 

JAHRESRÜCKBLICK: Die Niederlande 2013

Das Jahr 2013 hatte es in sich: Königin Beatrix feierte ihren 75. Geburtstag und dankte ab, ihr Sohn Willem-Alexander wurde der neue König der Niederlande und Finanzminister Jeroen Dijsselbloem Chef der Eurogruppe. Das renovierte Rijksmuseum wurde wiedereröffnet, der Friedenspalast in Den Haag lud zum 100. Geburtstag ein und die Niederlande selbst feierten ihr 200-jähriges Bestehen. Doch natürlich gab es auch weniger angenehme Nachrichten: Im August verstarb Willem-Alexanders Bruder Prinz Friso, die Inhaftierung der Arctic Sunrise-Crew führte zu weiteren diplomatischen Spannungen mit Russland und die Weihnachtstradition des „Zwarte Piet“ wurde von den Vereinten Nationen kritisiert.

VERTRAG: Deutsch-niederländisches Steuerabkommen tritt erst 2015 in Kraft

Das neue bilaterale Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Deutschland und den Niederlanden wird nicht wie geplant zum 1. Januar 2014 in Kraft treten können. Verantwortlich dafür ist eine aufgrund von ungeklärten Fragen noch nicht erfolgte Ratifizierung durch das niederländische Parlament. Als neues Datum für das Inkrafttreten ist nun der 1. Januar 2015 im Gespräch.

GESELLSCHAFT: Königin Máxima erhält Deutschen Medienpreis 2013

Königin Máxima der Niederlande wird mit dem Deutschen Medienpreis 2013 geehrt. Die ausgebildete Wirtschaftswissenschaftlerin und ehemalige Finanzmanagerin wird „gewürdigt als Anwältin eines entscheidend wichtigen Themas der internationalen Entwicklungspolitik: dem Ziel, allen Menschen Zugang zu wirtschaftlichen und finanziellen Ressourcen zu erschließen“, heißt es in der Pressemitteilung des Unternehmens Media Control, das mit dem Preis seit 1992 herausragende Persönlichkeiten wie Nelson Mandela, Bill Clinton oder den Dalai Lama ehrt .

SPRACHE: „Selfie“ zum niederländischen Wort des Jahres 2013 gekürt

Das Wort selfie geht dieses Jahr als klarer Gewinner aus dem Wettbewerb um das Wort des Jahres im niederländischen Sprachraum hervor. Dies gab der Wörterbuchverlag Van Dale vergangenen Dienstag bekannt. Ein selfie ist ein Selbstporträt, das in der Regel mit einer Digitalkamera, Webcam oder einem Smartphone aufgenommen wird.

MERKEL III: Niederländische Stimmen zur großen Koalition

Dem gestern in Berlin vereidigten neuen Kabinett von Kanzlerin Angela Merkel kommt in den großen niederländischen Zeitungen einige Aufmerksamkeit zu. Besonders mit der Person der Bundeskanzlerin, aber auch ihrem Stellvertreter Sigmar Gabriel und vor allem auch der neuen weiblichen Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen beschäftigen sich dabei die Deutschlandkorrespondenten und Redakteure.

MODE: Designer Jan Taminiau erhält hochdotiertes Stipendium

Der Modedesigner Jan Taminiau ist in dieser Woche mit dem Mode-Stipendium des Prins Bernhard Cultuurfonds ausgezeichnet worden. Aus den Händen der Vorjahressieger Spijkers & Spijkers erhielt er im Andaz Hotel in Amsterdam die mit 50.000 Euro dotierte höchste Auszeichnung der niederländischen Modewelt.

MALI: Unterstützung der UN-Mission im Parlament, Ablehnung durch die Bevölkerung

Die Zweite Kammer hat der niederländischen Beteiligung an der UN-Mission in Mali zugestimmt. Wie die niederländische Regierung November dieses Jahres beschlossen hatte, will das Land bis Ende 2015 circa 380 Soldaten, Polizisten und zivile Experten sowie vier Kampfhubschrauber entsenden. Die Politiker können bei diesem Vorhaben jedoch nicht mit der Unterstützung der niederländischen Bevölkerung rechnen. Denn wie eine Meinungsumfrage ergab, lehnt eine Mehrheit der niederländischen Bevölkerung die Mission ab.

POLITIK: Dijsselbloem und Wilders Politiker des Jahres 2013

Während die parlamentarische Presse in Den Haag den niederländischen Finanzminister und Vorsitzenden der Eurogruppe Jeroen Dijsselbloem (PvdA) zum Politiker des Jahres 2013 wählte, entschied sich das niederländische Fernsehpublikum für den euroskeptischen Rechtspopulisten Geert Wilders (PVV). „Das ist eine Auszeichnung durch die einfachen Menschen im Land – das Wertvollste, das ich kriegen kann“, freute sich Wilders. Im Nachrichtendienst Twitter schrieb er: „Großartig! Vielen Dank an alle, die mich gewählt haben!“

BILDUNG: Keine Hilfe aus Den Haag für das Fach Deutsch

In der deutsch-niederländischen Grenzregion ist man sich einig: Die Pläne der Regierung, an den niederländischen Berufsschulen den Deutschunterricht abzuschaffen, sind kurzsichtig. In einem Protestbrief an die Regierung machten mehrere Grenzgemeinden ihrem Ärger darüber Luft. Bildungsministerin Jet Bussemaker, die zurzeit eine landesweite Arbeitsreise zu verschiedenen Berufsschulen im Land unternimmt, reagierte inzwischen: Eine Verpflichtung zum Fach Deutsch sei nicht geplant. Auch in der Grenzregion will sie keine Ausnahme machen.

GESELLSCHAFT: Negative Stimmung gegenüber Ausländern nimmt ab

Obwohl die Folgen der Wirtschaftskrise gegenwärtig für immer mehr Niederländer konkret spürbar werden, schwächt sich die negative Sichtweise von Migration und Integration weiter ab. Einwohner mit ausländischem Hintergrund scheinen demzufolge nicht für die aktuellen Probleme verantwortlich gemacht zu werden. Das ist das auffälligste Ergebnis eines Berichts des Sociaal en Cultureel Planbureaus (SCP) zur sozialen Situation in den Niederlanden, der vergangenen Mittwoch veröffentlicht wurde.

SPORT: Niederländische Hockey-Frauen gewinnen Hockey World League-Finale

Als Nummer drei in Europa waren sie zum Tunier nach Argentinien gereist, bei ihrer heutigen Rückkehr am Flughafen Schiphol wurden sie als Nummer eins der Welt gefeiert. Die niederländische Hockeynationalmannschaft der Frauen gewann am Sonntag das Finalturnier der erstmals ausgetragenen Hockey World League mit 5:1 (0:1) gegen Australien.

MONARCHIE: Königin Máxima darf Regentin werden

Am gestrigen Dienstagnachmittag sind in Den Haag alle 225 Mitglieder der beiden niederländischen Parlamentskammern im historischen Rittersaal zusammengekommen. Einziges Ziel der nur etwa 15 Minuten dauernden Versammlung war es, gesetzliche Regelungen für die mögliche Situation zu treffen, dass König Willem-Alexander vor der Volljährigkeit seiner Tochter Amalia verstirbt.

JUBILÄUM: Die Niederlande feiern ihren 200. Geburtstag

Die Niederlande feiern das 200-jährige Bestehen des Königreichs. Die Eröffnung der Feierlichkeiten fand am 30. November in Den Haag statt. An diesem Tag im Jahr 1813 betrat Prinz Willem Frederik von Oranien, nach 18 Jahren im Exil wieder niederländischen Boden und beendete damit die französische Besatzung. Im Beisein von König Willem-Alexander und seiner Frau Königin Máxima wurde die historische Landung des Prinzen am Stand von Scheveningen von rund 700 Schauspielern und Statisten nachgespielt.

FINANZEN: Niederlande verlieren AAA-Status

Nur noch „AA+“. Die Ratingagentur Standard & Poor’s hat den Niederlanden die Spitzenbonitäts-Note „AAA“ aberkannt, da die Prognosen für das Wirtschaftswachstum des Landes als schwach eingestuft werden. Finanzminister Jeroen Dijsselbloem versuchte trotz Herabstufung Zuversicht auszustrahlen.