Nachrichten September 2012


KÖNIGSHAUS: Prinzessin Máxima nimmt am Grachtenschwimmen in Amsterdam teil

Amsterdam. IW/metro/NOS/OB/St/VK. 10. September 2012.

Gestern nahm Prinzessin Máxima erfolgreich an einem Grachtenschwimmen in Amsterdam teil. In ihrem  Wetsuit und der orangefarbenen Badekappe stach sie hervor unter den etwa  1.100 Schwimmerinnen und Schwimmern, die mit ihr an den Start gegangen waren. Darunter waren auch die prominenten Niederländer Pieter van den Hoogenband, Marleen Veldhuis, Ronald de Boer, Femke Heemskerk und John van Lottum. Máxima legte die 2.028 Meter in 50 Minuten zurück.

„Es war super!“ rief die Prinzessin, als sie aus dem Wasser stieg. Sie wurde im Ziel von ihrem Mann Prinz Willem Alexander und den drei Töchtern Amalia, Alexia und Ariane begeistert in Empfang genommen.  Auf die Frage, ob sie denn stolz sei auf ihre Mutter, antwortete Prinzessin Amalia mit einem deutlichen „Ja!“. Prinzessin Máxima hatte sich mit Schwimmtrainer Jacco Verhaeren und Olympiasieger Pieter van den Hoogenband in Eindhoven auf das Schwimmen vorbereitet.

Der Erlös von 629.000 Euro kommt der Stiftung ACS zur Bekämpfung von ALS zugute, einer bisher unheilbaren Nervenkrankheit, die durch fortschreitende Muskellähmung zum Tod führt.