Nachrichten November 2012


FUSSBALL: Der Länderspiel-Klassiker heute Abend – ein Käsekick?

Amsterdam. AF/Bild/NOS/VK. 14. November 2012.


Deutschland gegen die Niederlande – für viele der Fußballklassiker schlechthin. Doch viele Absagen von Top-Spielern auf beiden Seiten nehmen der Partie bereits im Vorfeld ein wenig die Spannung. Zum Glück für die Medien, die neben dem sportlichen Aspekt gerne über die oft hochfliegenden Emotionen zwischen den Fußballrivalen berichten, führen die Nationaltrainer Löw und Van Gaal vorab Wortgefechte, die sich gewaschen haben.

Louis van Gaal, der niederländische Nationaltrainer, hatte gegenüber der ARD letzte Woche erklärt, der deutsche Bundestrainer Joachim Löw habe ja „noch nicht viel gewonnen“ und sei deshalb auch kein legendärer Trainer. Mit der Anmerkung  „,die deutsche Mannschaft spielt wie Bayern unter meiner Leitung“ setzte Van Gaal dann noch einen drauf, da er Löw damit unterstellt, nur dank seiner Vorarbeit mit der deutschen Mannschaft so einen attraktiven Fußball spielen zu können.

Gestern konterte Löw dann, indem er Van Gaal an seine erste, erfolglose Amtszeit als niederländischer Nationaltrainer von 2000 bis 2001 erinnerte: „Für Nationaltrainer ist es auch wichtig, dass man sich für ein Turnier qualifiziert. Das hat er beim ersten Mal nicht geschafft.“ Löw rührte damit an alten Wunden, denn damals schaffte es das niederländische Team nicht, sich für die WM zu qualifizieren und Van Gaal erklärte, dies sei „die größte Enttäuschung in seiner Trainerkarriere“.

Wie enttäuschend oder überraschend gut das Spiel heute Abend wird, bleibt noch abzuwarten. Nationalspieler wie Sneijder, Van Persie, Stekelenburg, Strootman, Lens, Narsingh und auf deutscher Seite Özil, Klose, Schweinsteiger, Khedira, Kroos, Boateng, Badstuber und Schmelzer haben – zum Teil verletzungsbedingt – abgesagt. Die niederländische Zeitung de Volkskrant kommentierte spöttisch: „Ein Blick auf die Aufstellungen der beiden Erzrivalen lässt vermuten, dass es sich um ein Kräftemessen zwischen der niederländischen B- und der deutschen C-Mannschaft handeln wird.“ Die deutsche Bild-Zeitung hieb in dieselbe Kerbe: „Gegen Holland muss Jogi mit einer B-Elf antreten […] Den deutschen Fans droht ein Käse-Kick.“

Bondscoach Van Gaal jedoch findet nicht, dass die vielen Absagen die Partie von vornherein entwerten. Gegenüber dem niederländischen Rundfunksender NOS erklärte er, dass heute Abend junge Spieler aufliefen, die sich beweisen wollten und die alle auf Championsleague-Niveau spielten. Und auch die deutsche Mannschaft möchte sicher mit einem Sieg nach Hause fahren.

Anpfiff ist heute Abend um 20.30 Uhr.

Mehr über die Fußballfeindschaft zwischen Deutschland und den Niederlanden und ihre Hintergründe erfahren Sie in unserem Dossier Deutsch-Niederländische Fußballrivalitäten

Mehr über den niederländischen Bondscoach finden Sie in unserem Personen A-Z: Louis van Gaal