Nachrichten März 2012


Wissenschaft: Fünf niederländische Universitäten unter den Top-100

Niederlande. RH/HP/NRC/VK. 15. März 2012.

Niederländische Universitäten gehören zu den besten weltweit. Dies besagt The Times Higher Education World University Ranking, ein internationales Ranking aller Universitäten, das von der Zeitschrift British Magazine Times Higher Education herausgegeben wird. Die Rangliste, die heute herausgegeben wurde, gehört zu einem von drei weltweit führenden Rankings und entspricht laut der Meinung von Akademikern dem wissenschaftlichen Standard. 

Insgesamt gehören fünf niederländische Universitäten zu den 100 besten Universitäten weltweit. Die Technische Universität Delft belegt bei dem Ranking den 51. Platz und schneidet damit von den niederländischen Hochschulen am besten ab. Ihr folgen die Universität Amsterdam auf Platz 71, die Universität Utrecht auf dem 78. Platz, sowie die Universität Leiden auf Platz 87. In diesem Jahr zählt auch die Universität Wageningen zu den besten, sie ist auf Platz 100 zu finden. 7.500 Studenten studieren hier Lebens- und Agrarwissenschaften, unter ihnen auch eine große Anzahl deutscher Studierenden. Bereits im Oktober dieses Jahres belegte die Universität im World University Ranking, einer weiteren renommierten Rangliste für Hochschulen, Platz 75.

Auf dem ersten Platz steht die US-amerikanische Havard Universität. Somit führen die Vereinigten Staaten von Amerika die Weltrangliste an. England steht in der Weltrangliste auf Platz zwei, die Niederlande teilen sich mit Japan den dritten Platz. Die Niederlande überholen damit Deutschland, Australien und Frankreich, die ebenfalls mit einigen Universitäten auf der Liste vertreten sind.

Der Chefredakteur des Magazins Times Higher Education, Phil Baty, nennt die Position der niederländischen Universitäten stark aber nicht herausragend. Mit den großen Universitäten aus Großbritannien oder den USA können sich die niederländischen Hochschulen nicht messen.

Das Ranking wird vom Medienkonzern Thomson Reuters Corporation aufgestellt. Diese New Yorker Firma beschäftigt sich unter anderem mit Informations- und Technologiedienstleistungen in Wissenschaft und beherbergt mehr als 50 führende Experten des Bildungssektors aus 15 verschiedenen Ländern weltweit. Die Rangliste wird hauptsächlich von Indikatoren wie Lehre und Forschung bestimmt. Zusätzlich zählen aber auch Faktoren wie Innovation und die Offenheit gegenüber internationalen Studenten.

Der niederländische Staatssekretär für Bildung, Kultur und Wissenschaft, Halbe Zijlstra (VVD), sieht die gute Platzierung als Bestätigung für die Qualität der niederländischen Universitäten. Erst im vergangenen Jahr wurden Stimmen laut, dass die Einsparungspläne der Niederlande im Bildungs- und Kulturbereich eine Minderung der Qualität des Bildungssystems nach sich ziehen würde. Diese Befürchtung bestätigt sich angesichts der neuesten Platzierungen noch nicht. Staatssekretär Halbe Zijlstra hatte sich im Jahr 2011 im Kabinett für die Einsparungspläne stark gemacht. Im Bildungs- und Kulturbereich sind die Einschnitte besonders hoch – die Kürzungen belaufen sich auf rund 200 Millionen.

Zu den bestplatzierten Universitäten Deutschlands zählen anderem die Ludwig-Maximillian Universität in München (Platz 42), die Humboldt Universität in Berlin(Platz 64), die technische Universität München (Platz 66), Universität Heidelberg (Platz 72).

Weitere Informationen zum Thema Studieren in den Niederlanden finden Sie hier.