Nachrichten Januar 2012


 

POLITIK: Gesetzentwurf für Burka-Verbot angenommen

Nach Frankreich, der Schweiz und Belgien soll es nun auch in den Niederlanden ein Burka-Verbot geben. Mit dem Kabinettsbeschluss der dortigen Regierung könnten die Niederlande das vierte europäische Land sein, in dem das Tragen eines Gesichtsschleiers eine Geldstrafe nach sich ziehen würde. Die Zweite Kammer des niederländischen Parlaments nahm am vergangenen Freitag einem entsprechenden Gesetzentwurf an.

KÖNIGSHAUS: Königin Beatrix wird 74 Jahre – ältestes niederländisches Staatsoberhaupt

Königin Beatrix wird heute 74 Jahre alt. Damit ist sie offiziell das älteste Staatsoberhaupt, das die Niederlande je regiert hat. Obwohl die Königin im Volk zurzeit so populär ist wie selten zuvor, mehren sich in letzter Zeit Stimmen, die ihre Rolle in der Politik einschränken wollen. Auch die Spekulationen darüber, wann Beatrix das Amt ihrem Sohn Kronprinz Willem-Alexander übertragen wird, haben zugenommen.

POLITIK: Politische (Umbruch)Stimmung in den Niederlanden

Die politische Stimmung in den Niederlanden befindet sich im Umbruch. Wie die letzte Umfrage ergab, würden die meisten Niederländer die Sozialistische Partei (SP) wählen, wenn am nächsten Sonntag Wahlen wären. Die SP hätte demnach sogar mehr Sitze im Parlament als die traditionellen Volksparteien CDA und PvdA zusammengerechnet. Nicht ganz zufällig haben sowohl Christ- als auch Sozialdemokraten letztes Wochenende auf Konferenzen versucht, ihr Profil zu schärfen.

WELTREISE: Niederländischer Teenager schließt Weltumsegelung ab

Die 16-jährige Weltumseglerin Laura Dekker hat am vergangenen Samstag Geschichte geschrieben. Gegen acht Uhr morgens, niederländischer Zeit wurde die junge Niederländerin nach anderthalbjähriger Segeltour um die Welt auf der Antillen-Insel St.-Martin in der Karibik in Empfang genommen. Laura Dekker dürfte damit als jüngste Solo-Weltumseglerin in die Geschichte eingehen.

FILM: Alternatives Kino in Rotterdam

Heute beginnt das 41. internationale Filmfestival in Rotterdam. Es zählt zu den größten internationalen Filmfestivals der Welt, die sich auf alternatives Kino spezialisiert haben. In Rotterdam erhalten junge und weniger kommerzielle Regisseure ein Podium. Das besondere Interesse gilt Filmen aus Ostasien und aus so genannten Entwicklungsländern. Doch auch deutschsprachige Filme sind wieder in Rotterdam vertreten. Das Festival läuft noch bis zum 5. Februar 2012.

UNFALL: Niederländische Bergungsfirma Smit leistet Hilfe nach Unglück der Costa Concordia

Sie wird gerufen, wenn die Not groß ist: Die niederländische Bergungsfirma Smit Internationale. Sie kommt wenn Schiffe kollidieren oder Riffe rammen und schnellstmöglich Schweröl abgepumpt werden muss. Auch an der Costa Concordia sind die Spezialisten der niederländischen Firma im Einsatz. Mit Bohrern wollen die Männer zu den Tanks des havarierten Kreuzfahrtschiffes durchdringen. Die Firma hat bereits heute begonnen, das Schweröl aus den sechs Tanks des vor elf Tagen verunglückten Schiffes zu holen. Insgesamt müssen 2400 Tonnen Schweröl müssen abgepumpt werden.

LANDWIRTSCHAFT: Niederlande ist Partnerland der Grünen Woche 2013

2013 werden die Niederlande Partnerland der Grünen Woche. Dies gab der niederländische Staatssekretär des Ministeriums für Wirtschaft und Landwirtschaft, Henk Bleker, heute im Zuge der Internationalen Grünen Woche in Berlin bekannt. Die Internationale Grüne Woche Berlin, meist kurz Grüne Woche genannt, ist die weltweit größte Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau.

TANZ: Choreograph Rudi van Dantzig gestorben

Der niederländische Choreograph Rudi van Dantzig ist heute Morgen im Alter von 78 Jahren an einem Krebsleiden verstorben. Er verhalf dem niederländischen Ballett zu nationaler und internationaler Größe und galt als einer der wichtigsten niederländischen Tanzregisseure.

TIERSEUCHE: Schmallenberg-Virus inzwischen in deutschen und niederländischen Schafherden

Hohes Fieber, Abgeschlagenheit, Appetitlosigkeit und eine sinkende Milchleistung – diese Krankheitssymptome zeigen Kühe und Schafe, die mit dem so genannten Schmallenberg-Virus infiziert sind. Gefährlich wird es, wenn die Tiere trächtig sind, denn die Erkrankung kann zu Aborten oder schweren Missbildungen des Fötus führen. Nicht nur in Deutschland beunruhigt die Krankheit die Tierhalter, auch in den Niederlanden nimmt die Zahl der infizierten Betriebe zu. Von einem Risiko für den Menschen ist zurzeit nicht auszugehen.

KÖNIGIN: Kopftuch bei Staatsbesuch sorgt für Diskussion

Königin Beatrix begann ihren Staatsbesuch in den Vereinigten Arabischen Emiraten diese Woche mit einem Besuch in der Sultan Al Nahayan-Moschee in Abu Dhabi. Dabei trug das niederländische Staatsoberhaupt ein langes Gewand und ein Kopftuch über dem Hut. Diese Tatsache sorgte in den Niederlanden nicht nur für Diskussion, sondern auch für bissige Satire.

ATOMKRAFT: Einspruchsfrist gegen AKW im niederländischen Zeeland läuft ab

Der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz ruft die Bürger und Bürgerinnen Nordrhein-Westfalens zum Widerstand gegen den Bau eines zweiten Kernkraftwerkes im zeeländischen Ort Borssele auf. Nur noch bis morgen, den 12. Januar, können schriftlich oder mündlich Einwände gegen das Projekt eingereicht werden.

ENERGIE: Neues Erdgasfeld in Friesland entdeckt

Der niederländische Erdölproduzent NAM hat im Nordosten Frieslands das größte Erdgasfeld seit dem Jahr 1995 entdeckt. Schätzungen zufolge werden rund vier Milliarden Kubikmeter Gas darin vermutet, wie NAM gestern angab. Die Gesamtmenge des gefundenen Gases entspricht dem jährlichen Verbrauch der 2,5 Millionen niederländischen Haushalte. Der 3.900 Meter lange Zugang zum Gasfeld wurde zwischen August und Oktober 2011 gebohrt. Im Sommer 2012 wird das Unternehmen mit der Produktion beginnen.

HOCHWASSER: Rund 800 Anwohner im Norden der Niederlande evakuiert

Nach tagelangen starken Regenfällen und den orkanartigen Unwettern der vergangenen Tage wurde in den Niederlanden am Mittwoch in verschiedenen Regionen Hochwasseralarm ausgerufen. Nachdem es bei Grou in der Provinz Friesland bereits gestern auf einem Deichstück von 200 Metern Länge zu einem Durchbruch gekommen war, besteht vor allem in dem Gebiet um Groningen im Norden der Niederlande das Risiko von Überschwemmungen mit verheerenden Folgen für Menschen und Tiere.

GESUNDHEIT: Erstes grenzüberschreitendes Symposium zum Thema Patientenschutz

MRSA
© Wikimediacommons/Erbe/Pooley/Publöic Domain

Die Euregios fördern im Gesundheitsbereich zahlreiche grenzüberschreitende Projekte im Rahmen des Interreg-Programms. Vor allem spielen antibiotika-resistente Bakterien dabei im Zentrum des Interesses. Die gefährlichen Erreger werden in niederländischen Krankenhäusern bereits umgehend bekämpft. Deutschland hinkt in diesem Punkt ein wenig hinterher, aber auch hier soll der Kampf gegen multiresistente Keime nun aufgenommen werden. Im Dezember fand diesbezüglich das erste grenzüberschreitende Symposium zum Thema Patientenschutz, am medizinischen Zentrum der Universität Groningen (UMCG) statt.

BILDUNG: Deutsche Studierende in den Niederlanden - wer zahlt?

Deutsche Studierende sind die mit Abstand größte Gruppe ausländischer Studierender an niederländischen Universitäten. Kurz vor dem Jahreswechsel wurden in der niederländischen Politik nun Stimmen laut, die eine Eindämmung der deutschen Studierendenzahlen oder eine Beteiligung Deutschlands an deren Ausbildungskosten fordern.