Nachrichten Mai 2011

 

EHEC: Gemüseexport nach Deutschland eingebrochen

Während in Deutschland noch über die genauen Infektionsquellen des gefährlichen Darmbakteriums EHEC spekuliert wird, bekommt man in den Niederlanden bereits die wirtschaftlichen Folgen des Verbraucher-Verzichts auf rohes Gemüse zu spüren.

DROGEN: Aus Coffeeshops sollen geschlossene Klubs werden

Pläne zur Beschränkung des freien Verkaufs von weichen Drogen in den Niederlanden sind nicht neu, sie sind Teil des Koalitionsvertrages. Die konkrete Ausgestaltung, mit welchen Maßnahmen man die Kriminalität in den Fußgängerzonen der niederländischen Städte zukünftig eindämmen will, wurde aber erst jetzt vorgestellt.

UNESCO: Niederländische Dokumente zum Weltkulturerbe ernannt

Mehrere historische Quellen aus den Niederlanden gehören ab sofort zu den 44 neuen Dokumenten, die dem Memory of the World-Register hinzugefügt werden. Dies gab die UNESCO am Mittwoch bekannt. In ihrem Register findet sich dokumentarisches Erbgut wie Bücher, Archivquellen oder Film- und Audioaufnahmen.

WAHLEN: Vorläufige Ergebnisse bekannt

Noch nie zuvor wurden die Ergebnisse bei der Wahl zur Ersten Kammer mit einer solchen Spannung erwartet wie in diesem Jahr. Um genau 15 Uhr hatten sich die 566 Vertreter der 12 Provinzparlamente zu den Urnen begeben und die zukünftigen Abgeordneten des Senats gewählt.

SPORT: Niederländische Bergikone verstorben

Ronald Naar, der wohl bekannteste Bergsteiger und Alpinist der Niederlande, ist am gestrigen Sonntag während einer Expedition auf den Himalaya verstorben. Dies bestätigte heute Naars Frau gegenüber der niederländischen Presse.

ROTTERDAM: Stadt erhält Prädikat „healthy city“

Als erste Stadt in den Niederlanden wurde Rotterdam von der Weltgesundheitsorganisation (engl. World Health Organization, WHO) das internationale Prädikat „healthy city“ verliehen. Wie ein Sprecher der niederländischen Stadt heute bekannt gab, zeichnete die WHO die Stadt damit für ihre umfassenden Gesundheitspläne aus.

GEDENKEN: 100 Jahre Annie M.G. Schmidt

Jip und Janneke, Dikkertje Dap, Pluk van de Petteflet oder Die geheimnisvolle Minusch – jedes Kind in den Niederlanden kennt die Geschichten von Annie M.G. Schmidt. Vor genau hundert Jahren wurde die erfolgreichste Kinderbuchautorin der Niederlande geboren.

GEHAKTDAG: Regierung muss sich verantworten

Jeden dritten Mittwoch im Mai findet in den Niederlanden der sogenannte Gehaktdag (dt. Hackfleischtag) statt, an dem die Regierung vor dem Parlament politisch und finanziell Rechenschaft über ihre Tätigkeit im letzten Jahr ablegen muss.

KÖNIGSHAUS: Prinzessin Máxima feiert 40. Geburtstag

Seit Jahren ist die gebürtige Argentinierin das beliebteste Mitglied des niederländischen Königshauses und hat viel zu dessen Popularität beigetragen: Gestern feierte Prinzessin Máxima ihren 40. Geburtstag.

EU: Barroso lobt die Niederlande

„Europa hat in Den Haag nun wieder ein Dach über dem Kopf“ erklärte Ministerpräsident Mark Rutte am gestrigen Montag - denn gestern wurde „Das Haus von Europa“ in der niederländischen Stadt wiedereröffnet.

SPARMASSNAHMEN: Filmproduzenten wenden sich an Regierung

Niederländische Filmproduktionen wie die Kriegsfilme Zwartboek und Oorlogswinter, die Horrorkomödie Sint oder auch der kürzlich angelaufene New Kids Turbo sind nicht nur in den Niederlanden selbst, sondern auch international bekannt. Doch dieser Aufstieg des niederländischen Films könnte bald vorbei sein – zumindest befürchten das die Produzenten.

ESC: Niederlande nicht im Finale

Die niederländische Band 3JS, die in diesem Jahr für ihr Land am Eurovision Song Contest (ESC) teilnahm, hat es nicht geschafft: Während des gestrigen zweiten Halbfinales konnten die aus Volendam stammenden Musiker mit ihrem Popsong Never Alone nicht überzeugen und gelangten nicht unter die besten zehn Teilnehmer.

DEMJANJUK-PROZESS: „Dass Gerechtigkeit geschehen wird...“

„Dass Gerechtigkeit geschehen wird“, forderte der niederländische Historiker und Sobibor-Überlebende Jules Schelvis bereits im vergangenen Monat in seinem Plädoyer vor dem Münchener Landgericht. Er gehört zu den 23 Nebenklägern aus den Niederlanden, die in den vergangenen eineinhalb Jahren den Prozess gegen den Sobibor-Wachmann John Demjanjuk zum Teil im Gerichtssaal verfolgt haben.

LITERATUR: Libris Literaturpreis geht an Yves Petry

Der belgische Autor Yves Petry wurde am gestrigen Montag für sein Buch De Maagd Marino (dt. Die Jungfrau Marino) mit dem renommierten niederländischen Libris Literatuurprijs ausgezeichnet. Das Buch basiert auf der wahren Begebenheit des Kriminalfalls des „Kannibalen von Rotenburg“.

GEDENKEN: Volkstrauertag und Befreiungstag

Absolute Stille herrschte gestern Abend für zwei Minuten auf dem Dam in Amsterdam, wo die Niederländer traditionell am 4. Mai den Menschen gedenken, die seit Beginn des Zweiten Weltkrieges bei Kriegshandlungen oder Friedenseinsätzen ums Leben gekommen sind. Zuvor hatten Königin Beatrix und Prinz Willem-Alexander einen Kranz am Nationaldenkmal niedergelegt.

PROJEKTTAG: Schülerzeitungsredaktionen gesucht

Das Deutschland Institut der Universität Amsterdam veranstaltet am 28. Mai an einer Amsterdamer Schule einen Projekttag für Schülerzeitungsredaktionen. Hierfür sucht das Institut noch mögliche Bewerber aus Deutschland.

SICHERHEIT: Verschärfte Maßnahmen während Volkstrauertag

Während des morgigen nationalen Volkstrauertages der Niederlande und der einen Tag später stattfindenden Festlichkeiten zum „Bevrijdingsdag“ in Amsterdam gelten verschärfte Sicherheitsvorkehrungen. Grund für die verschärften Sicherheitsmaßnahmen ist der Ausbruch einer Massenpanik im letzten Jahr.

POLITIK: 65 Jahre PvdA

Eigentlich wurde die Partij van de Arbeid (PvdA) bereits am 9. Februar 1946 gegründet, aber welcher Tag eignet sich besser zur Feier eines solchen sozialdemokratischen Jubiläums, als der internationale Tag der Arbeit.

KÖNIGINNENTAG: „Es war ein Fest“

Rund 50.000 Besucher strömten vergangenen Samstag in die niederländischen Kleinstädte Thorn und Weert, um dort mit Königin Beatrix den traditionellen Koninginnedag (dt. Königinnentag) zu begehen. Traditionsgemäß besucht die königliche Familie an diesem Nationalfeiertag, dem Geburtstag von Königinnenmutter Juliana, immer eine andere Region des Landes.