Nachrichten Mai 2011


ESC: Niederlande nicht im Finale

Düsseldorf. AKS/3JS/eurovision/TR/VK. 13. Mai 2011.

Die niederländische Band 3JS, die in diesem Jahr für ihr Land am Eurovision Song Contest (ESC) teilnahm, hat es nicht geschafft: Während des gestrigen zweiten Halbfinales konnten die aus Volendam stammenden Musiker mit ihrem Popsong Never Alone nicht überzeugen und gelangten nicht unter die besten zehn Teilnehmer. Damit verpasste die Band den Einzug ins Finale des ESC, das am kommenden Samstag in Düsseldorf stattfinden wird.

Bereits am Dienstag ergatterten sich Serbien, Litauen, Griechenland, Aserbaidschan, Georgien, Schweiz, Ungarn, Finnland, Russland und Island während des ersten Halbfinales ihr Ticket in die Endrunde. Obwohl die Niederlande bereits vier Mal den ESC gewinnen konnten, reichte es in diesem Jahr nicht für einen Finalplatz aus. 3JS konnte sich nicht gegen die Kandidaten aus Estland, Rumänien, Moldawien, Irland, Bosnien und Herzegowina, Dänemark, Österreich, Ukraine, Slowenien und Schweden durchsetzen. Schon zum siebten Mal hintereinander scheiden unsere westlichen Nachbarn damit vor dem Finale aus dem Musikwettbewerb aus. Ein negativ Rekord – denn kein anderes Land präsentierte sich in den vergangenen Jahren schlechter. Zuletzt gelang es der niederländischen Band Re-Union im Jahr 2004 mit ihrem Lied Without You in das Finale einzuziehen.

Dennoch sind die Mitglieder der in den Niederlanden beliebten Band nicht enttäuscht. Direkt nach dem Ausschied erklärte Gitarrist Jaap Kwakman, dass sie mit der Entscheidung zufrieden und stolz auf ihre Leistung seien und bedankte sich bei allen Unterstützern. „Wir hatten schon vorab mit dieser Entscheidung gerechnet. Es ist schade, dass wir nichts ins Finale eingezogen sind, aber das ist so in Ordnung. Europa war für 3JS noch nicht bereit, oder wir waren es noch nicht für Europa“, gab Kwakman gegenüber der niederländischen Presse zu verstehen. Die Band wird, anders als viele andere bereits ausgeschiedenen Teilnehmer des ESC, die sich zur Abreise entschlossen haben, am morgigen Samstag das Finale direkt in Düsseldorf verfolgen: „Wir werden uns das Finale hier anschauen und direkt danach nach Hause reisen“, so Kwakman. Insgesamt 25 Länder werden am Finale teilnehmen. Fünf Länder mussten sich dabei nicht den Konkurrenten im Halbfinale stellen: Frankreich, Groß-Britannien, Spanien, Italien und natürlich auch Deutschland. Diese Länder zählen zu den größten Geldgebern der Veranstaltung und waren somit direkt ins Finale eingezogen.

3JS

2002 gründeten Jan Dulles (Sänger), Jaap Kwakman (Gittarist) und Jaap de Witte (Gittarist) die niederländische Popgruppe 3JS. Der Bandname beruht auf den identischen Anfangsbuchstaben ihrer Vornamen. Mehr Informationen zur Teilnahme beim ESC sowie den Teilnehmersong der Band erhalten Sie unter: www.eurovision.de.