Nachrichten März 2011


REISE: Deutschland bei Niederländern immer beliebter

Amsterdam. TM/TR/VK. 08. März 2011.

Bei den Übernachtungszahlen niederländischer Touristen und Geschäftsleute in der Bundesrepublik kam es im vergangenen Jahr zu einem neuen Rekordwert. Wie das Duits Verkeersbureau in Amsterdam heute mitteilte, stieg die Anzahl der getätigten Übernachtungen 2010 erstmals über die 10-Millionen-Marke.

Insgesamt zählte das Verkehrsbüro 10.483.114 Übernachtungen von Niederländern in Deutschland, was einer weiteren Steigung um 5,4 Prozent im Vergleich zum Jahr 2009 gleichkommt. Pro Besuch bedeuten die Zahlen einen durchschnittlichen Wert von 5,3 Übernachtungen in Deutschland. Bei den Reisen überwiegen klar jene touristischen Ursprungs – sie bilden mit 91 Prozent den deutlich größten Anteil.

Seit dem Jahrtausendwechsel steigen die Übernachtungszahlen Jahr für Jahr um durchschnittlich 3,9 Prozent an. „Höhepunkte wie die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 und die Gedenkfeiern 2009 zum Fall der Berliner Mauer im Jahr 1989 haben da sicher stark zu beigetragen“, so ein Sprecher des Verkehrsbüros. Noch bis zum Jahr 2007 galt Frankreich als beliebtestes ausländisches Urlaubsziel unserer westlichen Nachbarn – mit diesem Titel kann sich seitdem aber die Bundesrepublik schmücken. Lässt man allerdings die Kurztrips nach Deutschland außen vor, hat Frankreich immer noch die Nase vorn (NiederlandeNet berichtete).