Nachrichten Juni 2011



REISE: Hannelore Kraft besucht die Niederlande

Den Haag/Düsseldorf. CK/RVD/NRW.de. 16. Juni 2011.

NRW-Ministerpräsidentin und Bundesratspräsidentin Hannelore Kraft besucht heute die Niederlande. Sie setzt damit eine Tradition fort, die im Jahr 2000 von den jährlich wechselnden Bundesratspräsidenten begonnen wurde. Während ihres eintägigen Besuchs trifft die Ministerpräsidentin des bevölkerungsreichsten deutschen Bundeslandes unter anderem mit Königin Beatrix, Premier Mark Rutte und mit niederländischen Wirtschaftsvertretern zusammen. Erst im April hatte Kraft die niederländische Monarchin empfangen, als diese während ihres Staatsbesuchs auch Nordrhein-Westfalen besuchte. (NiederlandeNet berichtete)

Einen wichtigen Gesprächspunkt des heutigen Tages stellen die Wirtschaftsbeziehungen dar, die insbesondere zwischen Nordrhein-Westfalen und den Niederlanden sehr eng sind: „Die Niederlande sind mit Abstand unser wichtigster Handelspartner. Wir verstehen uns immer mehr als eine große, gemeinsame Wirtschaftsregion“, so Kraft in einem auf der Homepage der Landesregierung veröffentlichtem Interview. Insbesondere in der Grenzregion würde es zudem „in vielfältiger Weise“ Kooperationen zwischen den verschiedensten Institutionen geben: „Die Niederlande und Nordrhein-Westfalen, das ist gelebtes Europa.“

Thematisiert werden aber sicherlich auch strittigere Punkte, wie etwa die unterschiedliche Haltung beider Länder zur Atomenergie. Abgerundet wird Krafts Reise durch ein Treffen mit den Vorsitzenden der Ersten und Zweiten Kammer sowie einem Besuch der Universität in Delft.