Nachrichten Juli 2011


NIJMEEGSE VIERDAAGSE: Tausende gehen auf Wanderschaft

Nijmegen. AKS/VK/4daagse.nl. 18. Juli 2011.

Jedes Jahr am dritten Dienstag im Juli nehmen tausende Menschen in der niederländischen Stadt Nimwegen an der größten Wanderveranstaltung der Welt teil – dem Nijmeegse Vierdaagse. Insgesamt vier Tage lang werden Zivilisten und Militärs pro Tag jeweils 30, 40 oder 50 Kilometer rund um Nimwegen zurücklegen. Obwohl die gehfreudigen Teilnehmer erst am Dienstag loswandern, wurde bereits am gestrigen Sonntag die Internationale Vierdaagse Afstandsmarsen Nijmegen, wie der offizielle Name der Veranstaltung lautet, durch die traditionelle Flaggenparade eröffnet.

Die Ursprünge der Veranstaltung gehen dabei auf das niederländische Militär zurück, das die Wanderung 1907 zum sportlichen Training der Soldaten ins Leben gerufen hatte. Der erste offizielle Vierdaagse fand unter Organisation des Nederlandsche Bond voor Lichamelijke Opvoeding jedoch erst zwei Jahre später statt. An diesem beteiligten sich gerade mal 306 Menschen, davon zehn Zivilisten. Seitdem lockt die Veranstaltung jedes Jahr mehr und mehr Wanderbegeisterte in die Niederlande. In diesem Jahr erwarten die Organisatoren rund 42.000 Teilnehmer. 45.000 Menschen hatten sich zuvor offiziell angemeldet, jedoch seien Ausfälle die Regel, wie die Organisatoren gegenüber der niederländischen Presse zu verstehen geben.
Wie in jedem Jahr ist während der Veranstaltung das Wetter von besonderer Wichtigkeit. War im letzten Jahr der Start der Vierdaagse aufgrund der vorhergesagten Hitze nach vorne verschoben worden (NiederlandeNet berichtete), müssen sich die Teilnehmer dieses Jahr auf das regnerische Wetter einstellen: Trockene Socken und Schuhe seien unverzichtbar, wolle man schmerzhafte Blasen vermeiden, so die Organisatoren.

Belohnt werden die Teilnehmer am Ende ihrer Wanderung übrigens nicht nur durch das Wissen ihrer sportlichen Leistung; jeder Teilnehmer der die vom Reglement vorgegebene Strecke zurücklegt, kann sich über drei verschiedene Belohnungen freuen: das Viertagekreuz, die Gruppenmedaille oder die Versorgungsmedaille. Das Viertagekreuz, von der niederländischen Königin als Orden in mehreren Stufen anerkannt, erhält jeder erfolgreiche Teilnehmer des Vierdaagse. Es handelt sich dabei um einen Orden, der je nach Anzahl der Teilnahmen aus Bronze, Silber oder Gold gefertigt ist. Die Gruppenmedaille wird an Gruppen verliehen, die mit einem guten Ergebnis am Vierdaagse teilgenommen haben. Die Versorgermedaille wird einmalig an den Versorger einer erfolgreichen Gruppe verliehen. Zudem kann jeder Wanderer bei der Anmeldung für die Wanderung angeben, ob er ein Zertifikat über seine Teilnahme erhalten möchte.

Weitere Informationen über die größte Wanderveranstaltung der Welt erhalten Sie auf der offiziellen Homepage.