Nachrichten Februar 2011


KULTUR: Van Goghs Leben als Comic-Strip

Amsterdam. AKS/NRC/TR/vangoghmuseum. 24. Februar 2011.

Anfang März wird eine neue Biografie des berühmten niederländischen Malers Vincent van Gogh herausgegeben. Das Besondere: die Biografie wird in Comicform erscheinen. Der Comic, der den Namen „Vincent van Gogh, de worsteling van een kunstenaar“ (dt. Vincent van Gogh, das Ringen eines Künstlers) tragen wird, ist in Zusammenarbeit des Van Goghs Museums und der Stiftung EurEducation entstanden. EurEducation wurde 2005 von Zeichner Marc Verhaegen und Autor Jan Kragt errichtet, um durch interessante Geschichten in Comicform vor allem Jugendlichen in Europa die gemeinsame Kultur und Geschichte der EU-Länder zu verdeutlichen. Bereits von der Stiftung herausgegeben wurden ein Comic über die VOC und ein Bildband über das Leben des niederländischen Admirals Michiel de Ruyter.

Mit dem Werk über Van Goghs Leben haben sich Museum und Stiftung für eine aktuelle, unbürokratische Methode entschieden, um Kindern und Jugendlichen den Zugang zum Leben des niederländischen Malers zu ermöglichen: „Van Gogh arbeitete gegen die Bedrückung und hat letztendlich durch harte Arbeit sein Ziel erreicht. Das ist eine Lehre, die wir Jugendlichen gerne mitgeben wollen. Er hat alles erlebt, was ein Künstler erleben kann“ erklärte Autor Jan Kragt diesbezüglich gegenüber der niederländischen Presse.

Auf 48 Seiten werden dabei  das Leben Van Goghs und seine Suche nach seiner Berufung als Künstler festgehalten. Vor allem Van Goghs Reisen durch die Niederlande und Frankreich als auch die Rolle seiner Familie spielen in der Erzählung eine wichtige Rolle. Dem Leser wird Van Goghs Leidenschaft für und Verlangen nach Kunst, aber auch seine Einsamkeit und Angst deutlich gemacht. Zudem sind in dem Bildband bekannte Gemälde und Zeichnungen des Künstlers eingearbeitet worden, wobei Zeichner und Autor großen Wert auf die historische Korrektheit und eine realistische Darstellung der Geschichte legten. Die Zusammenarbeit zwischen der Stiftung und dem Vincent van Gogh Museum verlief daher sehr eng, wie Zeichner Marc Verhaegen gegenüber der niederländischen Tageszeitung NRC Handelsblad erläuterte: „Ich wurde bei meiner Arbeit von Spezialisten des Van Gogh Museums unterstützt. Alles musste bis ins kleinste Detail passen. Ein Gemälde, das im Hintergrund zu sehen war, musste ich ersetzen, da Van Gogh es zu diesem Zeitpunkt in der Geschichte noch nicht fertig gestellt hatte.“

Neben der niederländischen Version ist der Comic auch in Englisch unter dem Titel „Vincent van Gogh: An Artist´s Struggle“ zu erhalten. Da der Bildband vornehmlich Kinder und Jugendliche ansprechen soll, wird allen Schulen in den Niederlanden nach der offiziellen Veröffentlichung am 3. März ein Gratisexemplar, zusammen mit einem extra für den Grundschulunterricht und der Unterstufe entworfenen Unterrichtspaket, zugeschickt. Das Unterrichtspaket kann bei Interesse von den Schulen gratis von den Websites der Stiftung EurEducation oder dem Van Gogh Museum heruntergeladen werden.  Für alle anderen Interessierten ist der Comic sowohl im Shop des Van Gogh Museums in Amsterdam als auch in Comic- und Buchländen in den Niederlanden und Belgien zu erwerben.