Nachrichten Mai 2010



POLITIK: PVV-Mitglied Brinkman auf Stimmenfang bei Jugendlichen

Den Haag. AKS/NRC/VK. 25. Mai 2010.

Hero Brinkman, Mitglied der Zweiten Kammer und der rechtspopulistischen Partij voor de Vrijheid (PVV), traf sich am Montag mit rund 30 Jugendlichen in Den Haag, um für die Errichtung einer Jugendorganisation der PVV zu werben. Bereits vor zwei Wochen plädierte Brinkman für mehr Demokratie innerhalb der Gruppierung um Geert Wilders. Zudem sprach sich Brinkman für die Errichtung einer Jugendorganisation der Partei  aus, da die Partei bei Jugendlichen zunehmend Popularität gewinne (NiederlandeNet berichtete).  Durch genügend Unterschriften von Jugendlichen will Brinkman die Gruppierung um Geert Wilders von diesen Plänen überzeugen. „Eine derartige Jugendorganisation ist eine Schmiede für politisches Talent. Ich will, dass mein Sohn in 15 Jahren noch die PVV wählen kann. Zumindest wenn er das will,“ so Brinkman.

Geert Wilders hatte schon zuvor, als das Thema zur Sprache kam, seine Bedenken gegenüber den Plänen seines Parteimitglieds geäußert.  Daher war es auch nicht verwunderlich, dass Geert Wilders nicht selbst bei dem inoffiziellen Treffen anwesend war und auch keine Botschaft übermitteln ließ.  Nach Ansicht des NRC Handelsblads scheint die Geschlossenheit der PVV durchbrochen.

Die 30 Jugendlichen, die zum Treffen in Den Haag jedoch erschienen waren, befürworten vor allem die Herangehensweise der PVV an das Immigrantenproblem, den geplanten zusätzlichen Einsatz von 10.000 Polizisten, das Versprechen einer besseren Bildungspolitik sowie die geplante Verbesserung des Gesundheitswesens.