Nachrichten JuLi 2010

SPORT: Tour de France erfolgreich in Rotterdam gestartet

Rotterdam. AKS/TR/NRC. 5. Juli 2010.

Die erste Etappe der weltberühmten Tour de France startete gestern erfolgreich in Rotterdam. Vier Tage lang hatte sich die Hafenstadt als guter Gastgeber für die Teilnehmer und Organisatoren der 97sten Ausgabe des wohl bekanntesten Radrennens der Welt bewiesen. Am Samstag fand dort bereits das Prolog-Zeitfahren über 8,9 Kilometer durch das Stadtzentrum von Rotterdam statt. Rotterdams Bürgermeister Ahmed Aboutaleb erklärte während einer kurzen Rede, dass mit dem Start der Tour in Rotterdam „Geschichte geschrieben wurde“. Zusammen mit Noch-Premier Jan Peter Balkenende durchschnitt Ahmed Aboutaleb das Startband. Die insgesamt 196 Radrennprofis starteten um kurz nach 12 Uhr die erste Etappe. Ziel der Etappe war das 223,5 Kilometer entfernte Brüssel. Begleitet wurden die Radsportler von einer Vielzahl an Schaulustigen und Radsportbegeisterten. Tausende standen allein auf der Erasmusbrücke, welche den Startpunkt der Etappe bildete.

Bürgermeister Aboutaleb selbst war mit der Organisation seiner Stadt sehr zufrieden. Es sei noch nie so ruhig gewesen, zitierte das NRC Handelsblad den Bürgermeister. Zudem bedankte sich Aboutaleb bei den vielen Helfern. Um Chaos zu vermeiden hatte die Stadt 2.500 Polizeiagenten und 400 Aufsichtspersonen eingesetzt. Darüber hinaus beteiligten sich 700 freiwillige Helfer an der Organisation. Der französische Tourdirektor Christian Prudhomme war ebenfalls voller Lob für die Stadt. Sie habe sich auf eine „vorbildliche Weise“ präsentiert.