Nachrichten februar 2010


WIRTSCHAFT: CPB erwartet Wachstum im kommenden Jahr

Den Haag. CK/VK/TR. 16. Februar 2010.

Nachdem auch die Niederlande im letzten Jahr stark unter der weltweiten Wirtschaftskrise zu leiden hatten, geben die heute veröffentlichten vorläufigen Wirtschaftsprognosen des  „Centraal Planbureau“ (CPB) wieder etwas Grund zur Hoffnung. Dem zufolge ist in diesem Jahr in den Niederlanden ein Wirtschaftswachstum von 1,5 % zu erwarten. Die Arbeitslosigkeit wird voraussichtlich bei 6,5 % der Berufsbevölkerung liegen und das Haushaltsdefizit etwa 6,1% des Bruttoinlandprodukts betragen. Für das kommende Jahr prognostiziert das CPB ein Wirtschaftswachstum von 2%.

Finanzministerin Maria van der Hoeven reagierte trotz dieser „hoffnungsvollen Perspektive“ recht zurückhalten auf die Prognosen. Denn das Wirtschaftswachstum wird im kommenden Jahr vermutlich nicht mit einem Rückgang der Arbeitslosigkeit einhergehen und auch das Haushaltsdefizit wird nur leicht absinken.