Nachrichten Oktober 2009


MEDIEN: Große Pressefreiheit in den Niederlanden

Paris. CK/NRC/Trouw/Focus online. 21. Oktober 2009.

Die Niederlande haben sich unter den Top 10 der Länder mit der größten Pressefreiheit etabliert. In dem jährlich erscheinenden Pressefreiheitsindex der Organisation „Reportes Without Borders“, die die weltweite Bewegungsfreiheit von Journalisten untersucht, konnten die Niederlande in diesem Jahr von Platz 18 auf Platz 9 vorrücken. Angeführt wird die Liste von Dänemark und Finnland. Deutschland wird, nicht zuletzt aufgrund der im BKA-Gesetz verankerten Möglichkeit zur Onlinedurchsuchung, auf Platz 18 geführt.

Auch wenn die ersten 20 Plätze zum Großteil von europäischen Staaten besetzt werden, zeigte sich die Organisation über das schlechtere Abschneiden insbesondere von Italien (49.), Frankreich (43.) und der Slowakei (44.) besorgt. „Europa sollte eine Vorreiterrolle bei der Gewährung von bürgerlichen Freiheiten spielen“, so der Generalsekretär der Organisation, Jean-François Julliard. „Wie können europäische Staaten Verstöße gegen die Pressefreiheit in der Welt verurteilen, ohne sich auf dem eigenen Territorium vorbildlich zu verhalten?