Nachrichten Juni 2009


NL-NRW: Kulturelle Partnerschaft zwischen den Niederlanden und NRW

Rotterdam. TM/MinBuZa. 15. Juni 2009.

Die bereits sehr engen Verbindungen auf kulturellem Gebiet zwischen dem Bundesland Nordrhein-Westfalen (NRW) und seinem Nachbarland Niederlande sind am vergangenen Wochenende noch einmal weiter verfestigt worden. So eröffneten der niederländische Europa-Staatssekretär Frans Timmermans und NRW-Kulturstaatssekretär Hans-Heinrich Große-Brockhoff gemeinsam die Ausstellung „Van Dürer tot Kiefer“, die bis einschließlich dem 13. September 2009 in der Rotterdamer Kunsthalle zu sehen sein wird. Gezeigt wird eine speziell für die Kunsthalle zusammengestellte Auswahl von über 140 Kunstwerken auf Papier, die allesamt aus Museen in NRW stammen und eine Überblick über fünf Jahrhunderte geben.

Die Ausstellung kam durch eine Zusammenarbeit zwischen den Niederlanden und NRW zustande und kann – knapp ein Jahr vor Beginn von RUHR.2010 mit Essen als europäischer Kulturhauptstadt 2010 – als geglückte Generalprobe für die enge Zusammenarbeit der beiden Nachbarn bezeichnet werden. Zum Europäischen Kulturhauptstadtjahr im kommenden Jahr werden die Niederlande, wie Staatssekretär Timmermans bereits im vergangenen Jahr mitteilte, einen eigenen kulturellen Beitrag liefern und die gute Zusammenarbeit damit krönen. So wollen sich die Nachbarn 2010 mit einer großen Anzahl an Projekten auf den Gebieten Podiumskunst, Musik, Architektur, Design, Literatur und Bildende Kunst innerhalb der Feierlichkeiten präsentieren. „RUHR.2010 bietet eine gute Gelegenheit, die bestehenden Beziehungen mit den Niederlanden zu präsentieren, sei es mit Blick auf Kultur, Wirtschaft oder Architektur“, so Timmermans über die Kooperation mit Nordrhein-Westfalen.