Nachrichten Februar 2009


GESCHICHTE: Politiker Privat - Niederländisches Landesarchiv erweitert sein Angebot

Den Haag. JoK/BZ/BK/NA. 04. Februar 2009

Das National Archiv (NA) der Niederlande hat sein umfangreiches Archivmaterial um eine weitere Neuheit ergänzt: seit heute sind private (Urkunden-, Bilder-, Dokument-)Sammlungen von bisher sieben Politikern im Dokumentationszentrum in Den Haag einsehbar. Auch online sind die Originalfragmente für die gesamte Öffentlichkeit abrufbar. „Die damaligen Entscheidungsprozesse werden dadurch in den heutigen Kontext gestellt und helfen so nachträglich, die Zusammenhänge zu klären“, so der niederländische Außenminister Maxime Verhagen über die Erweiterung des Nationalen Archivs.

Bei der gestrigen feierlichen Eröffnung standen die Vermächtnisse des im vorigen Jahr verstorbenen Politikers Norbert Schmelzer (1921-2008), der zwischen 1971 und 1973 niederländischer Außenminister war, im Vordergrund. Schmelzer hatte 2008 seine private Sammlung dem National Archiv überlassen, und seine Briefe, Tagebücher und weitere persönliche Bemerkungen können nun, aufgereiht auf eine Regallänge von 7,5 Metern, studiert werden. Das National Archiv möchte mit dieser Aktion - ihrem Grundsatz entsprechend - die niederländische Geschichte, in diesem Fall vor allem Informationen über nationale Behörden und politische Organe sowie deren Mitarbeiter, der breiten Masse zugänglich machen. Dementsprechend versucht es niederländische Politiker dazu zu bewegen, persönliche Papiere für eine spätere Dokumentation aufzubewahren.

Neben dem Schmelzer-Archiv sind bisher die Sammlungen folgender Politiker einsehbar: *H.W. van Doorn (Politieke Partij Radikalen, PPR), *W.J. Geertsma (Volkspartij voor Vrijheid en Democratie, VVD), * Chr.A. van der Klaauw (VVD), * H.J. Witteveen (VVD), * W.J. Deetman (Christenemokratisch Appèl, CDA), * J. Franssen (VVD).