Nachrichten juni 2008


SPORT: Niederlage

Basel. JOK/VK/FAZ/NRC. 24. Juni 2008.

Eine starke russische Mannschaft schießt die favorisierte niederländische ‚Elftal’ aus der Europameisterschaft. In dem zu drei Vierteln mit Oranjefans besetzten St. Jacob-Park-Stadion in Basel war der Schrecken der Niederländer schon zu Beginn zu spüren: Wenige Minuten nach Anpfiff köpfte Pawljuschenko zum 1 : 0 für Russland. Die niederländische Mannschaft spiele träge und unkoordiniert, mit vielen Ballverlusten und weit unter ihrem eigentlichen Niveau, so das Resumee nach der ersten Spielzeit. Der ganze Zauberfußball der Vorrunde, das fließende Kombinationsspiel und die leichtfüßige Spieltechnik, die nicht nur dazu führten, den Fußballweltmeister Italien (3:0) und den Finalisten Frankreich (4:1) glänzend abzuziehen, sondern auch die Hoffnungen auf ein Weiterkommen nährte, spiegelte sich eher in der russischen Mannschaft wider. Die wiederum war nach einem Gruppensieg über Schweden (2:0) beseelt und zuversichtlich. „Der Europameister der Vorrunde“ hingegen schaffte erst kurz vor Abpfiff durch Van Nistelrooij den Ausgleich. In der Verlängerung schossen Torbinski (112. Minute) und Arsjavin (116. Minute) die russische Mannschaft wohlverdient ins Halbfinale. Russland wird am 26. Juni in Wien gegen Spanien antreten.

Den Niederländern bleibt der Trost, dass sie ja doch irgendwie noch dabei sind: Der Trainer der russischen Mannschaft ist nämlich der Niederländer Guus Hiddink, der vor zwei Jahren in Russland anfing und bereits große Erfolge als Bundestrainer der Oranje-Mannschaft (4. bei der WM 1998), Süd-Koreas (4. bei der WM 2002) und Australiens (Achtelfinale bei der WM 2006) erzielte.