Nachrichten April 2008



INTERNATIONAL: Niederländisches Botschaftsgebäude in Kabul geschlossen

Kabul. CK/VK/NRC. 23. April 2008.

Das Gebäude der niederländischen Botschaft in Kabul wurde am Montag aus Sicherheitsgründen geschlossen. Dies bestätigte heute ein Sprecher des niederländischen Außenministeriums. Ob eine akute Terrorgefahr oder ein Zusammenhang mit dem Anti-Koranfilm des Rechtspopulisten Wilders besteht, ließ er nicht verlauten. Die Botschaftsmitarbeiter halten sich zurzeit an einem geheimen Ort auf, wo sie ihre Arbeit fortsetzen. Bereits vor wenigen Tagen war das Botschaftsgebäude im Nachbarland Pakistan geschlossen und der Sitz vorläufig in ein Hotel verlegt worden. Die verschlechterte Sicherheitssituation wurde dort in einem direkten Zusammenhang mit dem Film „Fitna“ gesehen: Die niederländische Botschaft in Islamabad habe, so eine Botschaftssprecher, in letzter Zeit „ein anderes Risikoprofil bekommen. Dieses hat sich durch den Film von Wilders weiter erhöht.“ Die Botschaft liegt in einem Wohnviertel der Pakistantischen Hauptstadt, was die Gewährleistung der Sicherheit zusätzlich erschwert.