Nachrichten April 2008



POLITIK: Mariëtte Hamer ist neue Fraktionsvorsitzende der PvdA

Den Haag. FN/NRC/VK. Kabul. 23. April 2008.

Die sozialdemokratische Partij van de Arbeid (PvdA) hat gestern Mariëtte Hamer zur Vorsitzenden ihrer Fraktion im Parlament gewählt. Die stellvertretende Vorsitzende Hamer löst den bisherigen Fraktionsvorsitzenden Jacques Tichelaar ab, der aus gesundheitlichen Gründen das Amt nicht länger ausführen kann. In einer geheimen Abstimmung setzte sich Hamer gegen ihren einzigen Gegenkandidaten Diederik Samsom durch. Ziel der 49-jährigen sei es, der Partei „ihr soziales Gesicht wiederzugeben“ sagte sie nach ihrem Abstimmungserfolg.

Die studierte Pädagogin war Leiterin einer Volkshochschule und Mitarbeiterin des Bildungsministeriums bevor sie 1998 Abgeordnete der Zweiten Kammer wurde. Im Parlament fiel sie vor allem wegen ihrer Standhaftigkeit während der Debatte um die Lockerung des Kündigungsschutzes auf. Nachdrücklich weigerte sie sich dabei, den Plänen von Sozialminister Donner vom christdemokratischen Koalitionspartner CDA zu folgen. Ihre Fraktionskollegen schätzen Mariëtte Hamer wegen ihres Engagements und ihrer Loyalität gegenüber der Partei. Sie arbeite „180 Stunden in der Woche“ sagen Menschen aus ihrem Umfeld. Sie selbst sieht ihre Stärke vor allem im Zuhören und will „das Ohr“ der Fraktion werden. Im Führungskreis der PvdA ist sie für Emanzipation zuständig. Weitere Themen, die ihr wichtig sind, sind der Bereich der Bildungspolitik und die Kinderbetreuung. Besonders engagiert sie sich für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Hier kann sie von ihren eigenen Erfahrungen profitieren: Zum gleichen Zeitpunkt, als sie in das Parlament gewählt wurde, bekam Mariëtte Hamer eine Tochter.