Nachrichten September 2007



ABN AMRO: Bos gibt grünes Licht für Übernahme

Amsterdam. VS/EV. 18. September 2007.

Montagabend gab Finanzminister Wouter Bos dem Bankentrio Fortis, Royal Bank of Scotland en Banco Santander die notwendige Erlaubnis zur Übernahme von ABN Amro. Zuvor hatte sich Bos intensiv mit der niederländischen Zentralbank De Nederlandsche Bank (DNB) beraten. Bos und die DNB stellen jedoch einige Bedingungen für die Übernahme. So will Bos bei der vorgesehenen Aufspaltung von ABN Amro überwachen, ob diese vertretbar ist. Auch muss im Hinblick auf die unsichere Lage auf den Finanzmärkten die Finanzierung der Übernahme gesichert sein. Das Konsortium ist davon überzeugt, alle Bedinungen von Bos erfüllen zu können. Das Bankentrio muss ebenfalls noch die Übernahmeerlaubnis der Europäischen Kommission erhalten, die spätestens am 3. Oktober erwartet wird. Auch der britische Konkurrent Barclays, der diese Zustimmung bereits Anfang August erhalten hatte, ist weiterhin im Rennen. ABN Amro verlautete am Wochenende, ihren Aktionären keine Empfehlung für den einen oder anderen Anbieter zu geben. Die Entscheidung liegt somit bei den Aktionären.