Nachrichten September 2007



INTERNATIONAL: Hurrikan Felix erreicht die Niederländischen Antillen

Oranjestad. CK/VK/NRC. 3. September 2007.

Am Wochenende erreichte Hurrikan Felix die karibischen Inseln Aruba, Bonaire und Curaçao. Entgegen erster Befürchtungen richtete er dort weniger Schaden an als erwartet. Menschen wurden nicht verletzt und auch Sachschäden waren kaum zu verzeichnen. Vereinzelt wurden Bäume entwurzelt und die Keller einiger tiefer gelegenen Häuser auf Curaçao überflutet. Vorsorglich war am Sonntag der Flughafen „Reina Beatrix“ auf Aruba geschlossen worden und auch die meisten Geschäfte auf der Insel hatten vorzeitig ihren Verkauf eingestellt. Im Norden der Inselhauptstadt Oranjestad wurden einige überflutete Straßen gesperrt. Am Sonntagabend war die Sturmwarnung für die drei Inseln noch nicht aufgehoben, die größte Gefahr jedoch gebannt. Nachdem Hurrikan Felix die Niederländischen Antillen passierte hatte, nahm er deutlich an Geschwindigkeit zu und wurde am Sonntagabend vom US-amerikanischen „National Hurricane Center“ der höchsten Geschwindigkeitsstufe für Orkane zugeordnet. Mit einer Spitzengeschwindigkeit von 270 Stundenkilometern nähert sich „Felix“ nun der mexikanischen Halbinsel Yucatán und Belize.