Nachrichten Juli 2007



AFGHANISTAN: Verwundeter Soldat erliegt seinen Verletzungen

Utrecht. MG/NRC. 16. Juli 2007.

Der bei dem Selbstmordanschlag in der vergangenen Woche schwer verletzte Soldat Tom Krist ist am Donnerstag im Militärkrankenhaus von Utrecht gestorben. Zuvor war der 24-jährige Oberleutnant von Afghanistan in die Niederlande eingeflogen worden. Doch auch dort konnte nichts mehr für ihn getan werden. Verteidigungsminister Eimert van Middelkoop (ChristenUnie), Staatssekretär Cees van der Knaap (CDA) und der Oberbefehlshaber der Streitkräfte, Dick Berlijn, zeigten sich tief getroffen vom Tod des Soldaten und sprachen den Angehörigen ihr Mitgefühl aus. Krist ist das neunte niederländische Todesopfer seit Beginn des Einsatzes in Afghanistan.