Nachrichten September 2004



SUBVENTIONEN: Zu hohe Zulagen für Bildungsbeamte

Den Haag. KA/VK. 9. September 2004.

Das niederländische Bildungsministerium „Ministerie van Onderwijs, Cultuur en Wetenschappen“ habe den eigenen Beamten in Topfunktionen zu hohe Zulagen und Bonusse gewährt wie der Rechnungshof „Algemene Rekenkamer“ heute in Den Haag offiziell bekannt geben wird. Aus dem Bericht geht hervor, dass 24 Mal eine Zulage in Höhe von 500,00 Euro unrechtmäßig gewährt wurde. In Einzelfällen wurden sogar Bonusse in Höhe von 17.500 Euro ohne Grund ausgezahlt. Auch bei anderen Ministerien würden Beamte in höheren Funktionen teilweise unrechtmäßige Zulagen erhalten. Das niederländische Kabinett verlangt nun, dass jedes Ministerium die Lohnkultur an oberster Spitzer zu erläutern habe. Die Ergebnisse werden im Laufes des Jahres im niederländischen Parlament behandelt werden. Einzelne Abgeordente zeigten sich entrüstet über Bildungsministerin Maria van der Hoeven. Ihre Maßnahmen - Einforderung der unrechmäßigen Zulagen - seien zu sanft. In der kommenden Woche findet eine Dringlichkeitsdebatte im niederländischen Parlament statt.