Nachrichten November 2004



SICHERHEIT: Festnahmen von Terrorverdächtigen

Den Haag. KA/NOS. 11. November 2004.

Nach einer großangelegten Fahndung in der Haager Innenstadt, haben Sicherheitskräfte der niederländischen Polizei zwei Terrorismus-Verdächtige festgenommen. Auch in anderen Städten wurden fünf weitere Verdächtige festgenommen. Ob die Fahndung im direkten Zusammenhang mit den Mord an den islamkritischen Filmregisseur Theo van Gogh zusammenhängt, wurde von den niederländischen Behörden bisher nicht bestätigt. Über 14 Stunden mussten Anwohner des Stadtviertels "Laakwartier" ihre Häuser verlassen und wurden in der nahegelegenen Haager Hochschule notevakuiert. Bei dem Einsatz wurden zwei Polizisten schwer und einer der Verdächtigen durch einen Schuss in die Schulter verletzt. In den letzten Tagen hatte es immer wieder Brandanschläge auf moslimische Einrichtungen gegeben. Der niederländische Ministerpräsident Jan Peter Balkenende zeigte sich während einer Rede im niederländischen Parlament sichtlich bestürzt über die gewalttätigen Vorfälle im Land.