Nachrichten Mai 2004



POLITIK: Graue Eminenz Frits Bolkestein verlässt Brüssel

Brüssel/Den Haag. KA. 07. Mai 2004.

Tut er es oder tut er es nicht? - Am Freitag ließ Frits Bolkesten, niederländischer EU-Kommissar für Binnemarkt, Steuern und die Zollunion, durch den niederländischen Ministerpräsident Jan Peter Balkenende verkünden, dass er nach der Amtszeit des Italieners Romani Prodi nicht mehr als EU-Kommissar zur Verfügung stehe. Der 71-jährige Liberale (VVD) verlässt die Insel Europa in Brüssel, um ein Buch über den Einfluss der Intellektuellen auf die Weltpolitik zu schreiben. "Es ist bedauerlich, dass er nicht weitermacht, aber wir sind froh, dass es jetzt Klarheit gibt und der Auswahlprozess weitergehen kann", sagt ein Sprecher Balkenendes. Seit zwei Monaten geisterte in den politischen Zirkeln in Den Haag und Brüssel bereits die Vermutung, dass Bolkestein nicht mehr bei der nächsten EU-Kommission im November antreten werde. Bei einem Interview im März brachte Bolkestein selbst den Stein ins Rollen: "Es gibt viele Pros und Contras, sowohl beruflich als auch privat." Damit ist die Suche nach einem Nachfolger entbrannt. Während in den Niederlanden über einen christdemokratischen CDA- oder liberalorientierten VVD-Nachfolger debattiert wird, sprechen sich die Berliner Politiker gemeinsam mit Frankreich und Großbritannien für eine neuen Posten des Vizepräsidenten der EU-Kommission aus, welcher ebenfalls das Bolkesein-Ressort Wirtschafts- und Industriepolitik zu verantworten hätte. Frits Bolkestein wurde in Berlin stests mit Argusaugen beoabachtet, schließlich sprach er sich gegen das von Bundeskanzler Gerhard Schröder favorisierte VW-Gesetz aus und stellte sich gegen das deutsche Dosenpfand. Die Amtsperiode Bolkesteins endet am 31. Oktober.

Berufliche Laufbahn

1960-1976: Tätigkeit für den Shell-Konzern in Ostafrika, Honduras, El Salvador, London, Indonesien und Paris
1973-1976: Direktor von Shell Chimie, Paris

Politische Laufbahn

1978-1982: Abgeordneter der V.V.D.
1986-1988: idem
1989-1999: idem
1982-1986: Außenhandelsminister
1986-1988: Vorsitzender der Atlantik-Kommission (in den Niederlanden)
1988-1989: Verteidigungsminister
1990-1998: Fraktionsvorsitzender der V.V.D.
1996-1999: Präsident der Liberalen Internationale