Nachrichten April 2004



NIEDERLANDENET: Minister und Staatssekretär schalten neues Online-Portal frei

Münster. KA. 22. April 2004.

NiederlandeNet - das neue Informationspotal über die Niederlande und die deutsch-niederländischen Beziehungen bietet seit April 2004 zahlreiche Informationen über den Nachbarn im Westen. NiederlandeNet wurde am 22. April von Atzo Nicolaï, Staatssekretär für Europäische Angelegenheiten im niederländischen Außenministerium, gemeinsam mit Wolfram Kuschke, Minister und Chef der NRW-Staatskanzlei, in Düsseldorf frei geschaltet. Das Zentrum für Niederlande-Studien ist Initiator des Projektes. „Es geht uns vor allem um die Information. Meist hat man ein bestimmtes Bild von den Niederlanden vor Augen – die Tulpen, Windmühlen oder auch Frau Antje. Aber wer weiß schon, wie die Niederländer vergleichbare Probleme der Zuwanderung oder der Inneren Sicherheit angehen?“ veranschaulicht Prof. Dr. Friso Wielenga, Direktor des Zentrum für Niederlande-Studien, die Zielsetzung von NiederlandeNet. Die Berichterstattung über die Niederlande in deutschen Tageszeitungen sei eher dürftig. Häufig fehlten Hintergrundinformationen, um Debatten wie die Sterbehilfethematik oder die niederländische Drogenpolitik aus einer deutschen Sicht zu verstehen. „Unsere Dokumentationsabteilung bekommt täglich die unterschiedlichsten Anfragen: Wo kann man in den Niederlanden studieren? Gibt es immer noch Ressentiments zwischen Deutschen und Niederländern? Wie hoch liegt das Exportvolumen?“, erläutert Wielenga. Mehr als 40 Wissenschaftler, Journalisten sowie Experten aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft informieren über ein vielfältiges Themenspektrum. Welche literarischen Bestseller aus den Niederlanden sind lesenswert? Wie gestalten sich die politischen Beziehungen zwischen Deutschland und den Niederlanden? Übernimmt das niederländische Bildungssystem eine Vorbildfunktion in Europa? Welche Maßnahmen werden von der niederländischen Regierung zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit getroffen? Diese und eine Vielzahl anderer Themen werden in den sieben Rubriken „Aktuelles“, „NL-Info“, „D-NL“, „Dossiers“, „Datenbanken“, „Institutionen“ sowie „Links“ aufgegriffen und einer breiten Öffentlichkeit anschaulich präsentiert. Ein weiterer Themenschwerpunkt zeigt die Beziehungen zwischen Nordrhein-Westfalen und den angrenzenden Benelux-Ländern auf. NiederlandeNet ist unter www.niederlandenet.de abrufbar.