Willkommen auf den Seiten des NiederlandeNets
© CC0 - Creative Commons

NiederlandeNet - Grenzüberschreitender Onlinejournalismus

Willkommen beim NiederlandeNet! Interessieren Sie sich für Ihr Nachbarland? In diesem Internetportal finden Sie umfangreiche Informationen zu verschiedenen Themengebieten und aktuelle Nachrichten aus den Niederlanden. Auf der Startseite befinden sich nachstehend die neuesten Artikel über die Geschehnisse im Nachbarland. Unter Niederlande-Wissen finden Sie ausführliche Dossiers – beispielsweise zum politischen System der Niederlande, zur Umwelt oder zur Bildung. Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen möchten, finden Sie die nötigen Informationen unter dem Menüpunkt Über uns. Viel Spaß beim Stöbern!

WIRTSCHAFT: Dijsselbloem kritisiert Rentenpaket

Letzte Woche gelang der Durchbruch in den Rentenverhandlungen: Arbeitsministerium, Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände konnten sich auf ein Rentenpaket einigen. Der Kern dessen ist ein Einfrieren des Renteneintrittsalters bis 2022 auf 66 Jahre und 4 Monate. Danach steigt das Renteneintrittsalter langsamer als bisher geplant. Die Gewerkschaften legten anschließend das hart umkämpfte Rentenpaket ihren Mitgliedern zu Abstimmung vor. Doch nun schaltet sich ein neuer Akteur in Debatte ein: Eine Expertenkommission um den ehemaligen Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem (PvdA) übt Kritik an den Reformvorschlägen. Dabei geht es vor allem um Generationengerechtigkeit.

GESUNDHEIT: Patienten werden immer häufiger zu anderen Notaufnahmen geschickt

In den Niederlanden werden immer häufiger Patienten und Krankenwagen zu anderen Krankenhäusern geschickt, um langen Wartezeiten in einer bestimmten Notaufnahme zu verhindern. Alleine in den Provinzen Noord-Holland und Flevoland sind im letzten Jahr im Durchschnitt 15 sogenannter Patientenstopps pro Tag verhängt worden. Bisher sind die Umwege zu anderen Krankenhäusern noch nicht für den Tod eines Patienten verantwortlich. Wenn sich hieran aber nichts ändern, fürchten Experten Konsequenzen.

[UPDATE] UMWELT: Erneut ein Erdbeben im Norden der Niederlande

Nachdem am 22. Mai eines der schwersten gemessenen Erdbeben die Provinz Groningen erschütterte, bebte die Erde am vergangenen Sonntag erneut. Diesmal mit einer Intensität von 2,5 auf der Richterskala. Damit zählt auch dieses Beben zu einem der schwereren.

BILDUNG: Ausländische Studierende fühlen sich zunehmend unwohl in den Niederlanden

No internationals!“ – Wer in den Niederlanden auf Zimmersuche geht, liest diesen Satz häufig, teilweise sogar in Großbuchstaben. Die Aussage zielt auf ausländische Studierende ab, die für viele WGs in den Niederlanden kategorisch nicht in Frage kommen. Dass ausländische Studierende in den Niederlanden wenig willkommen sind, zählte bislang eher zu den gefühlten Wahrheiten. Doch nun sorgt eine neue Umfrage für Schlagzeilen: Diese bestätigt, dass sich ausländische Studierende mehrheitlich nicht wohl in den Niederlanden fühlen. Mehr als drei Viertel vermissen demnach den Kontakt zu niederländischen Altersgenossen. Das führt dazu, dass sie nach ihrem Abschluss oft zeitnah das Land wieder verlassen. Die Umfrage wurde von den drei größten Studierendenvereinigungen der Niederlande durchgeführt.

WIRTSCHAFT: König eröffnet neue Insektenfabrik in den Niederlanden

Insekten werden häufig als Lösung für die Nahrungsmittelknappheit der Zukunft gesehen. Dabei soll die Produktion von lebenswichtigem Eiweiß schnell und günstig erfolgen. Während Insekten in anderen Ländern der Erde bereits verzehrt werden können, scheint der Gedanke in Europa noch größtenteils Ablehnung hervorzurufen. In den Niederlanden eröffnet König Willem-Alexander heute eine der modernsten Insektenfarmen Europas – zur Produktion von Eiweiß für die Landwirtschaft.