Willkommen auf den Seiten des NiederlandeNets
© CC0 - Creative Commons

NiederlandeNet - Grenzüberschreitender Onlinejournalismus

Willkommen beim NiederlandeNet! Interessieren Sie sich für Ihr Nachbarland? In diesem Internetportal finden Sie umfangreiche Informationen zu verschiedenen Themengebieten und aktuelle Nachrichten aus den Niederlanden. Auf der Startseite befinden sich nachstehend die neuesten Artikel über die Geschehnisse im Nachbarland. Unter Niederlande-Wissen finden Sie ausführliche Dossiers – beispielsweise zum politischen System der Niederlande, zur Umwelt oder zur Bildung. Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen möchten, finden Sie die nötigen Informationen unter dem Menüpunkt Über uns. Viel Spaß beim Stöbern!

NEUIGKEITEN: Neue Dossiers

NiederlandeNet aktualisiert seine Dossiers regelmäßig und greift dabei immer neue Themen und Entwicklungen unseres Nachbarlandes auf.

Gerne verweisen wir Sie auf unsere neuesten Dossiers:
Reform der Organspende in den Niederlanden
Steureoase Niederlande?
Europawahlen 2019
Digitalisierung in den Niederlanden
Flüchtlinge, Asyl und Integration

Unser Parteien A-Z wurde um die Parteien DENK und Forum voor Democratie ergänzt und auch in unserem Personen A-Z haben wir neue Einträge zu verzeichnen. Unter anderem können Sie hier etwas über Henriette Presburg nachlesen.

Schauen Sie gerne vorbei und infomieren Sie sich!

GESUNDHEIT: Niederländische Coronapatienten auf deutschen Intensivstationen

In den Medien wurde die Haltung vieler europäischer Mitgliedsstaaten in den Anfangswochen der Coronapandemie kontrovers diskutiert. Viele Beobachter meinten, dass sich in der Krise vor allem zeigte, dass jedes Land zuallererst seine eigenen Interessen vertrete und die europäische Zusammenarbeit in Zeiten von Corona kriselte. Allerdings gibt es auch andere Zeichen, die das Gegenteil vermuten lassen: So ließen 68 Krankenhäuser des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen auf Anfrage wissen, dass 107 Betten auf Intensivstationen für Patienten aus den Niederlanden bereitgestellt werden können.

GESUNDHEIT: Grenze zu den Niederlanden bleibt weiterhin geöffnet

Die deutsche Bundesregierung tagte gestern zur Frage, ob strengere Grenzkontrollen zu den deutschen Nachbarstaaten eingeführt werden sollten. Am Abend verkündete die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) dann, dass es zumindest zur niederländischen Grenze keine strengeren Kontrollen geben wird. Das sei unter anderem auf Bitte der Bundesländer NRW und Niedersachsen beschlossen worden, um den intensiven Austausch an der Grenze zu den Niederlanden aufrecht erhalten zu können.

GESUNDHEIT: Rutte: Deutsche, bleibt zuhause!

Traditionellerweise fahren viele Deutsche über Ostern zum Urlaub in die Niederlande. Nachdem die deutsche Bundeskanzlerin ihre Mitbürger aufrief, auf Reisen und Besuche zu verzichten und auch über die Feiertage zuhause zu bleiben, rief auch das niederländische Kabinett die Deutschen auf, nicht in die Niederlande zu reisen.

GESUNDHEIT: Parlament debattiert über Corona-Maßnahmen und Mangel an Intensivbetten

Bei der Parlamentsdebatte am Mittwoch wurden noch einmal die beschlossenen Corona-Maßnahmen diskutiert, über deren Verlängerung Ministerpräsident Rutte bereits am Vorabend informierte. Besonders in den Fokus geriet darüber hinaus erneut die Intensivpflege, bei der die Kapazitätsgrenze der Betten bald erreicht zu sein scheint.

POLITIK: Niederlande leistet nun doch Milliardenhilfe für europäischen „Coronafonds“

Die Kritik der südeuropäischen Mitgliedstaaten an der angeblich fehlenden Solidaritätsbereitschaft der Niederlande, trägt Früchte. Bei der gestrigen Parlamentsdebatte teilten Ministerpräsident Mark Rutte und Finanzminister Wopke Hoekstra mit, dass sie eine Milliardenhilfe für einen neuen EU-„Coronafonds“ leisten möchten und entschuldigten sich für ihr bisheriges Vorgehen.