• 1. Monografien

    1. Die soziale Isolation der neuen Musik. Zum Kölner Musikleben nach 1945 (=Beihefte zum Archiv für Musikwissenschaft 54), Stuttgart 2004 [Diss.], S. 256.
    2. Musik im Prisma der Gesellschaft. Wertungen in literarischen und ästhetischen Texten, Münster 2009 [Habil.], S. 360.
    3. Klassische Musik heute. Eine Spurensuche in der Rockmusik, Bielefeld 2009, S. 270.
    4. gem. mit Friedrich Geiger: Netzwerke der Entnazifizierung. Kontinuitäten im deutschen Musikleben am Beispiel von Werner Egk, Hilde und Heinrich Strobel (= Münsteraner Schriften zur zeitgenössischen Musik 1), Münster u.a. 2013, S. 256. URL
    5. Rudolf Gerber und die Anfänge der Gluck-Gesamtausgabe, Mainz und Stuttgart 2015 [= Akademie der Wissenschaften und der Literatur. Abhandlungen der Geistes- und sozialwissenschaftlichen Klasse, Jg. 2015, Nr. 6], S. 48.
    6. Singen, um die Welt zu ändern. Zum politischen Potenzial von Liedern nach 1945, Erfurt 2017, S. 148.

  • 2. Herausgegebene Schriften

    1. KünstlerKritiker. Zum Verhältnis von Produktion und Kritik in bildender Kunst und Musik, hg. gemeinsam mit Friedrich Geiger, Michael Lüthy und Sabine Slanina, Saarbrücken 2007, S. 126.
    2. Albrecht Riethmüller, Annäherung an Musik – Studien und Essays (hg. gemeinsam mit Insa Bernds und Frank Hentschel), Stuttgart 2007, S. 363.
    3. Georg Kreisler – Grenzgänger. Sieben Beiträge mit einem Nachwort von Georg Kreisler, hg. gemeinsam mit Albrecht Riethmüller, Freiburg i.Br. 2009, S. 115.
    4. Erfolg – Entgrenzung – Erfahrung. Soziologische Perspektiven auf die Künste der Gegenwart, Berlin 2010, S. 84. URL
    5. Traditionen, Koalitionen, Visionen. Wolfgang Steinecke und die Internationalezn Ferienkurse in Darmstadt, hg. im Auftrag des Internationalen Musikinstituts Darmstadt (IMD), Saarbrücken 2010, S. 114.
    6. Herman-Walther Frey: Ministerialrat, Wissenschaftler, Netzwerker. NS-Hochschulpolitik und die Folgen (= Münsteraner Schriften zur zeitgenössischen Musik 2), Münster u.a. 2014, S. 229.
    7. gem. mit Albrecht Riethmüller: Die Reichsmusikkammer. Kunst im Bann der Nazi-Diktatur, Köln et al. 2015, S. 252.
    8. traditionsgebunden-modern. Essays zur Musik Stefan Heuckes, Münster 2016, S. 152. [=Münsteraner Schriften zur zeitgenössischen Musik 3]
  • 3. Aufsätze und Lexikonbeiträge

    1. Das Idol Sibelius, in: Archiv für Musikwissenschaft 61 (2004), S. 226-240.
    2. Das Kunsterlebnis als sozialer Prozess. Beobachtungen zur Musik an zwei Textstellen von Paolo Maurensig und Rainald Goetz, Onlinepublikation des Sonderforschungsbereiches 626 „Ästhetische Erfahrung im Zeichen der Entgrenzung der Künste“, Berlin 2006, S. 10. URL
    3. Der Beginn der neuen Musik in Schweden und ihr Bezug zur politischen Konsenskultur, in: Von Grenzen und Ländern, Zentren und Rändern. Der erste Weltkrieg und die Verschiebungen in der musikalischen Geographie Europas, hg. von Christa Brüstle, Guido Heldt und Eckhard Weber, Schliengen 2006, S. 337-353.
    4. Normativität in musikästhetischen Texten, in: Sprachen ästhetischer Erfahrung, hg. von Gert Mattenklott und Martin Vöhler, Berlin 2006, S. 37-42.
    5. Entnazifizierung an der Kölner Musikhochschule am Beispiel von Walter Trienes und Hermann Unger, in: Deutsche Leitkultur Musik. Geschichte und Musikgeschichte nach 1945, hg. von Albrecht Riethmüller, Stuttgart 2006, S. 61-83.
    6. „unter Auswertung meiner Erfahrungen aktiv mitgestaltend“. Zum Wirken von Wolfgang Steinecke bis 1950, in: ebenda, S. 145-162.
    7. Wendung gegen das 19. Jahrhundert, in: Geschichte der Musik im 20. Jahrhundert: 1925-45, hg. von Albrecht Riethmüller, Laaber 2006, S. 21-25.
    8. Die Randständigkeit der neuen Musik, in: ebenda, S. 139-164.
    9. Begrenzung der künstlerischen Mittel als Dialog von Musik und Tanz, Onlinepublikation des Sonderforschungsbereichs 626 „Ästhetische Erfahrung im Zeichen der Entgrenzung der Künste“ Grenzgänge der Kunst(wissenschaften): Sasha Waltz' Choreographie ‚Dido & Aeneas‘, Berlin 2006, S 4. URL
    10. Artikel Walter Braunfels, in: Lexikon verfolgter Musiker und Musikerinnen der NS-Zeit, Hamburg 2007. URL
    11. Dimensionen von Kritik. Zu Arnold Schönbergs ‚A Survivor from Warsaw‘, in: KünstlerKritiker. Zum Verhältnis von Produktion und Kritik in bildender Kunst und Musik, hg. von Michael Custodis, Friedrich Geiger, Michael Lüthy und Sabine Slanina, Saarbrücken 2007, S. 60-78.
    12. Kunst und Karriere. Georg Friedrich Händels Ode ‚Eternal Source of Light Divine‘, in: Archiv für Musikwissenschaft 65 (2008), S. 225-241.
    13. Tadel verpflichtet. Indizierung von Musik und ihre Wirkung, in: No Time for Losers. Charts, Listen und andere Kanonisierungen in der Populären Musik (= ASPM Beiträge zur Popularmusikforschung 36), hg. von Dietrich Helms und Thomas Phleps, Bielefeld 2008, S. 161-172 und URL
    14. „jene norwegische Schwester des deutschen Schumannschen“? Edvard Griegs Klavierkonzert, veröffentlicht auf der Internetseite der Internationalen Edvard-Grieg-Gesellschaft 2009, S 18. URL
    15. Gedanken über Musik in Georg Kreislers Texten, in: Georg Kreisler – Grenzgänger. Sieben Beiträge mit einem Nachwort von Georg Kreisler, hg. gemeinsam mit Albrecht Riethmüller, Freiburg i.Br. 2009, S. 29-42.
    16. Theodor W. Adorno und Joseph Müller-Blattau: Strategische Partnerschaft, in: Archiv für Musikwissenschaft 66 (2009), Heft 3, S. 185-208.
    17. Die Musikdokumentation. Typologische Bemerkungen, in: Musik im Fernsehen. Sendeformen und Gestaltungsprinzipien, hg. von Peter Moormann, Wiesbaden 2010, S. 67-82.
    18. „Ernste Unterhaltung? Zur Rolle von Innovation und Popularität in der klassischen Musik“, in: Michael Custodis (Hg.): Erfolg – Entgrenzung – Erfahrung. Soziologische Perspektiven auf die Künste der Gegenwart, Berlin 2010, S. 8. URL
    19. Erfahrung – Erfolg – Entgrenzung. Im Gespräch mit Gerhard Schulze‚ in: ebenda, S. 9. URL
    20. Wolfgang Steinecke und die Gründung der Internationalen Ferienkurse, in: Traditionen, Koalitionen, Visionen. Wolfgang Steinecke und die Internationalen Ferienkurse in Darmstadt, hg. von Michael Custodis im Auftrag des Internationalen Musikinstituts Darmstadt (IMD), Saarbrücken 2010, S. 9-89.
    21. Artikel "Avantgarde" und "Wissenskultur", in: Lexikon Musik und Gender, hg. von Annette Kreutziger-Herr und Melanie Unseld, Kassel et al. 2010, S. 131f und 526f.
    22. Performing Live-Electronics. Der Keyboarder Jordan Rudess, in: Intermedialität und Ästhetische Erfahrung im Zeitalter der Massenkommunikation, hg. von Thomas Becker, Bielefeld 2011, S. 199-216.
    23. Living History. The Guitar Virtuoso and Composer Steve Vai, Online-Publikation Münster 2011, S. 26, URL
    24. Friedrich Blumes Entnazifizierungsverfahren, in: Die Musikforschung 65 (2012), S. 1-24. URL
    25. Progressing Music. Auf der Suche nach dem Neuen im 20. Jahrhundert, in: Archiv für Musikwissenschaft 69 (2012), Heft 1, S. 30-41.
    26. Schwer von Begriff. Pläne zu einem nicht-realisierten Max-Planck-Institut für Musik (1965-1972), in: Die Tonkunst 6 (2012), Heft 2, S. 201-211.
    27. Playing with Music. Featuring Sound in Games, in: Music and Games. Perspectives on a Popular Alliance, hg. von Peter Moormann, Wiesbaden 2013, S. 159-170.
    28. Musikwissenschaftliche Expertennetzwerke vor und nach 1945, in: Österreichische Musikzeitschrift 67 (2012), Heft 4, S. 41-47.
    29. Covern als künstlerische Strategie in der Rockmusik, in: Coverstrategien in der Popularmusik nach 1960, hg. von Joachim Brügge, Freiburg im Breisgau 2013, S. 41-55.
    30. Kontinuität und Loyalität - Freys Wissenschaftsnetzwerk, in: Michael Custodis (Hg.), Herman-Walther Frey: Ministerialrat, Wissenschaftler, Netzwerker. NS-Hochschulpolitik und die Folgen (= Münsteraner Schriften zur zeitgenössischen Musik 2), Münster u.a. 2014, S. 29-42.
    31. Erinnerungen – Realitäten – Entscheidungen. Walter Braunfels 1945, in: Walter Braunfels (in der Reihe Musik-Konzepte), München 2014, S. 65-93.
    32. Einleitende Überlegungen sowie Bürokratie vs. Ideologie? Nachkriegsperspektiven zur Reichsmusikkammer am Beispiel von Fritz Stein, in: Die Reichsmusikkammer. Kunst im Bann der Nazi-Diktatur, hg. von Albrecht Riethmüller und Michael Custodis, Köln et al. 2015, S. 9-14 bzw. 221-238.
    33. Vorbemerkungen und Im Kreislauf schmerzlichen Erzählens. Wesensmerkmale der Musiktragödie „Iokaste“, op. 72, in: traditionsgebunden-modern. Essays zur Musik Stefan Heuckes, hg. von Michael Custodis, Münster 2016, S. 152. [=Münsteraner Schriften zur zeitgenössischen Musik 3]
    34. Symphonic Prog. Orchesterprojekte von The Nice bis Steve Vai, in: Reflexionen zum Progressive Rock, hg. von Martin Lücke und Klaus Näumann, München 2016, S. 139-153.
    35. „Orpheus in Nöten“. Wilhelm Kempffs Freundschaft zur Albert Speer, in: Musik und Ästhetik 20 (2016), Heft 79, S. 36-53.
    36. Das Werturteil als Gegenstand und als Prämisse“ – Kontexte und Konsequenzen, in: Carl Dahlhaus‘ Grundlagen der Musikgeschichte. Eine Re-Lektüre, hg. von Friedrich Geiger und Tobias Janz, Paderborn 2016, S. 137-156.
    37. Traditions, Inspirations, Contrasts. Jordan Rudess' "Explorations for Keyboard and Orchestra", Online-Publikation Münster 2016, S. 41, URL
    38. Zur Kategorie des „Nordischen“ in der norwegischen Musikgeschichtsschreibung 1930-45 (gemeinsam mit Arnulf Mattes), in: Archiv für Musikwissenschaft 73 (2016), Heft 3, S. 166-184.
    39. Living history: The guitar virtuoso and composer Steve Vai, in: Heavy Metal, Gender and Sexuality, hg. von Florian Heesch und Niall Scott, London und New York 2016, S. 55-70.
    40. Jesus rocks? Moderne Kirchenmusik in Deutschland als Generationenfrage, in: Klang der Frömmigkeit. Luthers Erben in Westfalen, hg. vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL), Münster 2016, S. 170-183.
    41. Traditionsbewusst im Zeitenwandel. Georg Schumanns Spätphase als Direktor der Sing-Akademie und kommissarischer Präsident der Preußischen Akademie der Künste, in: Dichten, Singen, Komponieren. Die Zeltersche Liedertafel als kulturgeschichtliches Phänomen (1809-1945), hg. von Axel Fischer und Matthias Kornemann, Hannover 2016, S. 217-248.
    42. Dream Theater: Komponieren im Virtuosenkollektiv, in:Schneller, höher, lauter. Virtuosität in populären Musiken, hg. von Thomas Phleps, Bielefeld 2017, S. 41-50.
    43. Von alten Schulen und neuen Meistern. Musikwissenschaft zwischen Universität und Journalismus in den 1920er Jahren, in: Musikwissenschaft 1900-1930. Zur Institutionalisierung und Legitimierung einer jungen akademischen Disziplin, hg. von Wolfgang Auhagen, Wolfgang Hirschmann und Tomi Mäkelä, Hildesheim, Zürich und New York 2017, S. 211-233.
    44. Ironie im Metal. Devin Townsends musikalisches Omniverse, in: Musik aus zweiter Hand, hg. von Frédéric Döhl und Albrecht Riethmüller, Laaber 2017, S. 77-96.
    45. Musikwissenschaftliche Expertennetzwerke vor und nach 1945 sowie Teilnahme an Round Table II und öffentliche Diskussion, in: Musikwissenschaft. Nachkriegskultur. Vergangenheitspolitik, hg. von Wolfgang Auhagen et al., Hildesheim et al. 2017, S. 113-122 bzw. S. 123-146.

    46. Gem. mit Arnulf Mattes „Die Gratulanten kommen“ – Der Kampf um Griegs Erbe 1943, in: Edvard Grieg. Sein Umfeld, seine Nachfolge – Neue Forschungen, hg. von Helmut Loos und Patrick Dinslage, Leipzig 2018, S. 340-358.

    47. Ersatzheimat Musikmoderne? Von transgeografischen Solidaritäten und nationalen Traditionen, in: Die Tonkunst //12 (2018), Heft 3, S. 227-237.

    48. Elly Ney als Kunstikone in der jungen BRD, in: Archiv für Musikwissenschaft 75 (2018), Heft 2, S. 117-134.

    49. Blinde Flecken. Grundzüge der norwegischen Musikhistoriografie nach 1945, in: Symposiumsbericht Musikwissenschaftliche Editionen in Deutschland, 1930–1960, hg. von Daniel M. Grimley und Tomi Mäkelä (= Beitragsarchiv des Internationalen Kongresses der Gesellschaft für Musikforschung, Mainz 2016 – »Wege der Musikwissenschaft«, hrsg. von Gabriele Buschmeier und Klaus Pietschmann), Mainz 2018, URL 

  • 4. Miscellanea

    1. Hubert Steins Klanginstallation Klangpfad, in: Katalog zur Ausstellung Schrittfolgen im Raum für Kunst Aachen, Aachen 2004, S. 1.
    2. Rezension zu: Horst Weber und Manuela Schwartz (Hg.): Quellen zur Geschichte emigrierter Musiker 1933-1950, Band I: Kalifornien, München 2003, in: Die Musikforschung 57 (2004), Heft 3, S. 312-313.
    3. Rezension zu: Hans-Jörg Koch, Das Wunschkonzert im NS-Rundfunk, Köln et al. 2003, in: Lied und populäre Kultur / Song and Popular Culture. Jahrbuch des deutschen Volksliedarchivs 49, Münster et al. 2005, S. 218-220.
    4. Rezension zu: Max Weber, Gesamtausgabe. Abteilung I: Schriften und Reden. Band 14: Zur Musiksoziologie. Nachlaß 1921, hg. von Christoph Braun und Ludwig Finscher, Tübingen 2004, in: Die Musikforschung 59 (2006), Heft 2, S. 189-190.
    5. Replik auf Robert Sollich, Kunsterfahrung als sozialer Prozeß. Die Oper als Sozialfall, Onlinepublikation des Sonderforschungsbereiches 626 „Ästhetische Erfahrung im Zeichen der Entgrenzung der Künste“, Berlin 2006, S. 3. URL
    6. Nachklang. Am 4. September jährt sich der 100. Todestag des norwegischen Komponisten Edvard Grieg, in: Beilage der Freien Universität Berlin zum Tagesspiegel vom 1. September 2007, Titelseite.
    7. Leidenschaftlicher Netzwerker. Wolfgang Steinecke und die Darmstädter Ferienkurse, in: Neue Zeitschrift für Musik 171 (2010), S. 37.
    8. Prachtkerle und Weibsbilder. Die Aktualität und Attraktivität des Metal, in: Der Tagesspiegel vom 7. September 2011 (online unter dem Titel "Warum Heavy Metal lebendig bleibt" bei Zeit-Online) URL
    9. Liberaler Internationalist. Zum Tod des ehemaligen Leiters des Internationalen Musikinstituts Darmstadt, Friedrich Ferdinand Hommel (1929-2011).
    10. Replik auf die Stellungnahme von Albrecht Dümling, in: Die Musikforschung 65 (2012) Heft 4, S. 391f.
    11. Rezension zu: Knut Holtsträtter, Mauricio Kagels musikalisches Werk. Der Komponist als Erzähler, Medienarrangeur und Sammler, Weimar u.a. 2010, in: Die Musikforschung 66 (2013), Heft 2, S. 194-196.
    12. Rezension zu: Manfred Günnigmann, Werner Korte und die Musikwissenschaft an der Universität Münster 1932 bis 1973 (= Veröffentlichungen des Universitätsarchivs Münster 9), Münster 2015, in: Die Tonkunst 11 (2017), Heft 3, S. 388-390.