Orchester

Master of Music

Die Musikhochschule Münster hat die Vorgaben des Bologna-Prozesses als eine der ersten Hochschulen für Musik in Deutschland vollständig umgesetzt: Neben künstlerisch und pädagogisch ausgerichteten Bachelorstudiengängen beinhaltet das Ausbildungsangebot zwei konsekutive, akkreditierte Masterstudiengänge: Master of Music – Musik und Kreativität und Master of Music – Musik und Vermittlung mit dem akademischen Grad „Master of Music“ (M.Mus.). Der Masterstudiengang Master of Music - Musik und Vermittlung beinhaltet seit dem Wintersemester 2014/15 zusätzlich die Studienrichtung Musik im Kontext. Weitere Informationen dazu gibt es hier.

Die Masterstudiengänge bieten den Studierenden die Chance, ihren Studienweg unter Einbezug individueller Vorlieben und Interessen zu gestalten. Im kreativ-künstlerisch orientierten Studiengang Musik und Kreativität wählen die Studierenden im Rahmen des Kernmoduls (Hauptfach) eine Spezialisierung (z.B. im zu erarbeitenden Repertoire), die im künstlerischen Unterricht, im Abschlusskonzert und auch in der Masterarbeit beziehungsweise dem Masterprojekt aufgegriffen wird. Für Studierende im pädagogisch-künstlerisch orientierten Studiengang Musik und Vermittlung besteht hingegen die Möglichkeit, zwischen drei Zusatzqualifikationsmodulen zu wählen, die auf den späteren Berufseinstieg vorbereiten: Musik im Elementarbereich, Musik in Gruppen oder Musik im Kontext.

Die Studiengänge richten sich an Interessierte, die eine persönliche Betreuung durch die FachlehrerInnen schätzen und in einem Jahr (Musik und Vermittlung) bzw. zwei Jahren (Musik in Kreativität) Vollzeitstudium eine spezifisch qualifizierende Ausbildung absolvieren möchten. Der Studienbeginn ist zum Wintersemester möglich.


Nähere Informationen zu den einzelnen Studiengängen finden Sie auch auf den Internetseiten der Zentralen Studienberatung:
Studieninfo Master "Musik und Kreativität"
Studieninfo Master "Musik und Vermittlung"

Eignungsprüfung

Informationen zu den Eignungsprüfungen für die beiden Master-Studiengänge finden Sie hier.

  • Musik und Kreativität

    Ziel des Studiums/Vermittelte Qualifikationen
    Der Studiengang Master of Music - Musik und Kreativität dauert zwei Jahre und bietet eine künstlerische Ausbildung in einer der folgenden Studienrichtungen:
    1. Instrument
    2. Gesang
    3. Keyboards & Music Production
    4. Popularmusik
    5. Pop-Vocals
    6. Elementares Musik- und Tanztheater (weitere Einzelheiten sind in der Eignungsprüfungsordnung nachzulesen).
    Innerhalb der beiden Studienjahre werden vertiefte musikalisch-künstlerische Kompetenzen konzentriert ver­mittelt. Das Erleben und Darstellen von Musik wird kreativ-praktisch und systematisch-theoretisch entwickelt. Die gelehrten und gelernten Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden ermöglichen den Ab­solventen, selbständig auf höchstem künstlerischen Niveau in den Beruf einzusteigen und zu arbeiten.

    Aufbau, Dauer und Besonderheit des Studiums
    Das Studium wird in allen vier Studienrichtungen innerhalb von zwei Jahren (Beginn immer zum Wintersemester) im Verlauf von vier Semestern studiert. In jedem Semester werden drei Mo­­dule absolviert. Hinzu kommt die Möglichkeit der Spezialisierung für jede/jeden Stu­die­ren­den. Insgesamt ein Programm mit großer Flexibilität und Individualität!

    Individuelle Spezialisierungsmöglichkeit im Studiengang
    Master of Music - Musik und Kreativität

    Unabhängig von der gewählten Studienrichtung entscheiden sich die Masterstudierenden für eine Spezialisierung, die einen Schwerpunkt im Studienverlauf bilden wird. Sie wird im Kernmodul im Rahmen der Hauptfachausbildung aufgegriffen und soll auch bei der Wahl der Veran­staltungen im II. Modul (Pro­fi­lie­rungsmodul) berücksichtigt werden. Innerhalb des III. Moduls wird die Spezialisierung in der Masterarbeit thematisiert. Auch das Abschlusskonzert bzw. die Ab­schluss­prä­sen­ta­tion und -performance reflektieren die gewählte Spezialisierung.

    Modulpläne Master - Musik und Kreativität:
    Streicher, Bläser, sonstige (PO 2017)
    Schlagzeug (PO 2017)
    Popularmusik (PO 2017)
    Pop-Vocals (PO 2017)
    KMP (PO 2017)
    Klavier (PO 2017)
    Gesang (PO 2017)
    EMTT (PO 2017)
    Prüfungsordnung (PO 2017)

    Auslaufende Studiengänge:
    Instrument/Gesang (PO 2016)
    Keyboards & Music Production (PO 2016)
    Elementare Musik (PO 2016)
    Prüfungsordnung (PO 2016)

    Dokumente zum Masterprojekt bzw. zur Masterarbeit:
    Anmeldung eines Masterprojekts
    Informationen zum Exposé des Masterprojekts
    Anmeldung der Masterarbeit
    Informationen zum Exposé der Masterarbeit

  • Musik und Vermittlung

    Ziel des Studiums/Vermittelte Qualifikationen
    Der Studiengang Master of Music - Musik und Vermittlung dauert ein Jahr und bietet eine künstlerisch-pädagogische Ausbildung in einer der folgenden Studienrichtungen:
    1. Instrument
    2. Gesang
    3. Keyboards & Music Production
    4. Popularmusik
    5. Pop-Vocals
    6. Elementare Musik (weitere Einzelheiten sind in der Eignungsprüfungsordnung nachzulesen).
    Das Studium wird in allen fünf Studienrichtungen innerhalb eines Jahres vertiefte musikalisch-pädagogische Kompetenzen konzentriert ver­mittelt. Die Studierenden erarbeiten sich ein umfangreiches und pädagogisch vielseitig verwendbares Repertoire und verfügen mit Studienabschluss über ausgezeichnete instrumentale/vokale bzw. fachspezifische Kompetenzen. Durch ihr breites musikpädagogisches Wissen, ein enormes Maß an musikvermittelnder Reife, gepaart mit den künstlerischen Fähigkeiten, sind die Absolventen in der Lage, auf einem hohen pädagogischen Niveau in den Beruf einzusteigen und zu arbeiten.

    Aufbau, Dauer und Besonderheit des Studiums
    Das Studium wird in allen drei Studienrichtungen innerhalb eines Jahres (Beginn immer zum Wintersemester) im Verlauf von zwei Semestern studiert. In jedem Semester werden drei Mo­­dule absolviert. Hinzu kommt für jede/jeden Studierenden die Möglichkeit der Ausbildung in einer spezifischen Zusatzqualifikation, die die Studierenden mit einem entsprechenden Fachwissen ganz gezielt für das spätere Berufsfeld vorbereitet. Insgesamt ein Programm mit großer Flexibilität und Individualität!

    Die Zusatzqualifikation im Studiengang Master of Music - Musik und Vermittlung
    Unabhängig von der gewählten Studienrichtung entscheiden sich die Masterstudierenden für eine Zusatzqualifikation, die einen Schwerpunkt im Studienverlauf bilden wird. Sie wird im Kernmodul integriert und auch im III. Modul in der Masterarbeit aufgegriffen. Das künstlerische Abschlusskonzert bzw. die Ab­schluss­prä­sen­ta­tion und -performance lässt den gewählten Qualifikationsbereich ebenfalls erkennen. Über die Zusatzqualifikation haben die Studierenden die Chance, ihr Masterstudium entsprechend ihren Neigungen und Fähigkeiten, besonders auch mit Blick auf den späteren Berufswunsch, auszurichten.

    Modulpläne Master of Music - Musik und Vermittlung:
    Popularmusik (PO 2017)
    Pop-Vocals (PO 2017)
    Musik im Kontext (PO 2017)
    KMP (PO 2017)
    Instrument (PO 2017)
    Gesang (PO 2017)
    EM (PO 2017)
    Prüfungsordnung (PO 2017)

    Auslaufende Studiengänge:
    Instrument/Gesang, KMP (PO 2016)
    Elementare Musik (PO 2016)
    Musik im Kontext (PO 2016)
    Prüfungsordnung (PO 2016)

    Dokumente zum Masterprojekt bzw. zur Masterarbeit:
    Anmeldung eines Masterprojekts
    Informationen zum Exposé des Masterprojekts
    Anmeldung der Masterarbeit
    Informationen zum Exposé der Masterarbeit

Zulassungsvoraussetzungen für beide Masterstudiengänge

Die grundsätzliche Zulassungsberechtigung für den Masterstudien­gang ist ein abgeschlossenes Bachelorstudium oder ein vergleichbar qualifizierender Abschluss. Darüber hinaus werden entsprechende künstlerische Fähig- und Fertigkeiten sowie für ausländische Bewerberinnen und Bewerber die Beherrschung der deutschen Sprache (münd­lich und schrift­lich) vorausgesetzt. Der Nachweis hierüber erfolgt im Rahmen einer Eignungsprüfung (a. künstlerische Prüfung, b. für ausländische Bewerberinnen und Bewerber der Nach­weis deutscher Sprachkenntnisse).

Können ausländische Bewerberinnen und Bewerber entweder ein Testat über die bestandene Prüfung "Deutsche Sprachprü­fung für den Hoch­schul­zugang" (DSH) bzw. die Be­stätigung über die erfolgreiche Teilnahme am Test "Test Deutsch als Fremd­­sprache" (Test DaF) vorweisen, werden sie von der Sprachprüfung frei ge­stellt. Weitere Einzelheiten zu den Zulassungsvoraussetzungen können in der aktuell gültigen Eignungsprüfungsordnung nachgelesen werden.