Musikhochschule 382 2-1
© Foto:Knud Nielsen / Colourbox

Preisträger*innen

  • 2020

    © privat

    Wettbewerbserfolg für Xuan Zhou

    Juni 2020

    Xuan Zhou, Klavierstudent in der Klasse von Prof. Peter von Wienhardt, hat den 2 Preis in der VII. Rome International Music Competition gewonnen. Der Wettbewerb fand im Mai vollständig digital statt, die Ergebnisse wurden am 1. Juni verkündet.

    Xuan Zhou wurde 1994 in Hubei (VR China) geboren und trat beim Wettbewerb in der Kategorie der 20- bis 27-Jährigen mit Chopins Nocturne c-Moll Op. 48 Nr. 1 und der Rigoletto-Paraphrase von Franz Liszt an. Normalerweise findet bei diesem Wettbewerb nur die erste Runde online statt, der Rest in Präsenz. Dieses Mal begutachtete die internationalen Jury ausschließlich die Videos der zahlreichen Bewerber*innen und auch die öffentlichen Preisträger Konzerte mussten entfallen.

    Nach Studienzeiten in China, Österreich und dem baden-württembergischen Trossingen strebt Xuan Zhou zurzeit den Master-Abschluss an der Musikhochschule Münster bei Prof. Peter von Wienhardt an. 2017 gewann der junge Pianist bereits zwei 1. Preise im Internationalen „Golden Classical Music Awards" Wettbewerb und im Internationalen Salzburger Musikwettbewerb „Grand Prize Virtuoso".

    Herzlichen Glückwunsch!

    © PicturePeople

    Drei Preisträger-Ensembles im Hochschulwettbewerb 2020 „Bläser PLUS“

    Juni 2020

    Zwei Erste Preise und ein Zweiter Preis wurden am 15. Juni den diesjährigen Gewinner*innen im Hochschulwettbewerb „Bläser PLUS“ zugesprochen. Der Wettbewerb fand erstmals „digital“ statt.

    Den Ersten Preis erhielt das „Trio fluido“, das mit Klarinette, Viola und Schlagzeug eine der komplexesten zeitgenössischen Partituren, das „Trio fluido" von Helmut Lachenmann, interpretiert. Der Zweite Preis wurde dem Septett „Die Wegweisenden“ zugesprochen, das Schuberts Winterreise mit Gesang, Querflöte, Klarinette, Fagott und drei Akkordeons außergewöhnlich instrumentiert. Ein weiterer Erster Preis wurde von der Universitätsgesellschaft Münster e.V. verliehen. Er ging an das „Duo Knopfloch“, das in der Besetzung Blockflöte/Akkordeon mit seiner großen musikalischen Spannbreite von alter bis zu zeitgenössischer Musik sowie Klezmer überzeugte. Die Fachjury lobt die preisgekrönten Ensemblekonzeptionen als „künstlerisch herausragend, dabei innovativ, fantasievoll und kreativ. Sie haben Mut bewiesen, sich an den Rändern des klassischen Musikbetriebs zu bewegen.“

    Üblicherweise wird der Hochschulwettbewerb jedes Jahr im Sommersemester live vor Publikum ausgetragen und endet mit einem Preisträgerkonzert. In diesem Jahr wurden die Beiträge per Video- und Audiodatei eingereicht und von der Wettbewerbsjury begutachtet. Da Kammermusikproben im Studienbetrieb erst seit kurzem wieder möglich sind, bildet der Wettbewerb dieses Mal eher das gesamte Studienjahr 2019/20 ab als „den Moment“. „Es war der Hochschule wichtig, auch zu Corona-Zeiten Impulse und Ziele für das aktive und gemeinsame Musizieren der Studierenden zu setzen“, begründet Prodekan Prof. Froleyks die Entscheidung des Dekanats, den Wettbewerb trotz erschwerter Rahmenbedingungen stattfinden zu lassen. – Music doesn’t stop!

    © GWK

    GWK Förderpreise 2020

    März 2020


    Die Schlagzeugerin Zizhu Lila Wang aus der MHS-Klasse von Prof. Froleyks und die Klarinettistin Julia Puls, ehemalige Jungakademistin aus Münster, sowie der Gitarrist Matei Rusu aus Detmold haben das Können und das Talent für eine herausragende musikalische Karriere! Sie erhalten die begehrten GWK-Förderpreise 2020, die eine achtköpfige Fachjury beim Wettbewerb, der vom 5. bis 7. März in der Musikhochschule ausgetragen wurde, vergab. Außergewöhnlich große Musikalität und Gestaltungskraft, technische Brillanz und intensive Bühnenpräsenz ließen die Gewinner*innen aus dem insgesamt sehr guten Teilnehmerfeld und dem hochkarätigen Finale herausragen. Neben dem Preisgeld gelangen sie in den Genuss eines mehrjährigen Förderprogramms der GWK. – Herzlichen Glückwunsch!
    Die Multiperkussionistin Zizhu Lila Wang machte ihren Bachelor im chinesischen Nanjing. Nach ihrem Masterabschluss bei Prof. Stefan Froleyks, Altfrid M. Sicking und Armin Weigert bereitet sie jetzt ihr Konzertexamen an der Musikhochschule Münster vor. Die geborene Münsteranerin Julia Puls war Mitglied der Jugendakademie Münster, dem gemeinsamen Projekt von Musikhochschule und Westfälischer Schule für Musik, und studiert jetzt in Stuttgart. Der Rumäne Matei Rusu studiert an der Hochschule für Musik Detmold. Um den GWK-Förderpreis kann sich bewerben, wer aus Westfalen-Lippe kommt oder hier lebt und studiert. Ausgezeichnet werden junge Musikerinnen und Musiker, die im Wettbewerb außergewöhnliche Leistungen zeigen und zukünftig Herausragendes erwarten lassen. In diesem Jahr wurden drei statt der ausgelobten zwei GWK-Förderpreise vergeben.

    © PicturePeople

    1. Preis beim Wuppertaler Wettbewerb „Gitarre plus X“

    März 2020

    Isabelle Viola Taege aus der Gesangklasse von Katrin Arnold und Daniel Rogozhnikov aus der Gitarrenklasse von Prof. Reinbert Evers haben am 1. März den 1. Preis der Barmenia Versicherungen im 15. Wuppertaler Wettbewerb „Gitarre plus X“ gewonnen. Ihr Programm umfasste Lieder von Dowland über Schumann bis hin zu Onute Narbutaite und bestand zu einem Viertel aus zeitgenössischen Werken. – Herzlichen Glückwunsch!

  • 2019

    © Franz Liszt Competition, Parma

    1. Preis für Alexey Sychev

    Oktober 2019

    Alexey Sychev aus der Klavierklasse von Prof. Arnulf von Arnim hat sich im Oktober in der 11. Internationalen Franz Liszt Piano Competition in Parma (Italien) einen ersten Preis im Wettbewerb sowie einen „Special Award“ für die beste Liedinterpretation erspielt. Der erste Preis „Mario Zanfi“ im Wettbewerb ist mit 10.000 Euro dotiert und mit einem Rezital im Teatro Regio in Parma im Februar 2020 verbunden, außerdem werden weitere Engagements mit Orchestern folgen.
    Nach Studienjahren und Abschlüssen am Moskauer Tschaikowski Konservatorium, dem Mozarteum Salzburg und der Musikhochschule Wien studiert der 1988 geborene Russe jetzt mit dem Ziel Konzertexamen in der Klavierklasse von Prof. Arnulf von Arnim an der Musikhochschule Münster. Er kann bereits auf Auszeichnungen aus über 30 internationalen Klavierwettbewerben zurückblicken, viele davon sind erste Preise. – Herzlichen Glückwunsch!

    © Tumen Dondukov

    Julia Wasmund ist Kunstförderpreisträgerin der Stadt Neuss

    Oktober 2019

    Anfang Oktober erhielt die Cellistin Julia Wasmund den Kunstförderpreis der Stadt Neuss. Sie setzte sich gegen vier Mitbewerber*innen durch und gewann mit ihrem brillant vorgetragenen Cellokonzert von Antonín Dvořák. Ihr Spiel zeuge von einer großen künstlerischen Souveränität und sie sei „eine würdige Kunstförderpreisträgerin der Stadt Neuss“, begründet die vom Kulturausschuss der Stadt eingesetzte Fachjury ihre Entscheidung.
    Julia Wasmund wurde in Neuss geboren und ist 27 Jahre alt. 12 Jahre lang erhielt sie Cellounterricht an der dortigen Musikschule und bereitete sich auf das Musikstudium vor. An der Musikhochschule Münster studierte sie bereits als Jungakademistin in der Klasse von Prof. Matias de Oliveira Pinto, schloss erfolgreich Bachelor- und Masterstudium ab und bereitet sich derzeit auf das Konzertexamen vor. Sie erspielte sich zahlreiche internationale Preise, zuletzt den 1. Preis beim „Concorso Internazionale - Sant`Alfonso Maria de Liguori“ (Italien).

    © Hualin Li

    Beruflicher Erfolg für Siquan Fan

    September 2019


    Siquan Fan, Absolvent aus der Klavierklasse von Prof.‘in Manja Lippert, konnte sich in einem anspruchsvollen Auswahlverfahren durchsetzen und erhielt ab September eine Stelle als Dozent für Klavier am renommierten Beijing Central Conservatory of Music. Fan stammt aus Shenyang (China), er studierte zuvor in Odessa und Karlsruhe in Bachelor- und Masterstudiengängen. In der Klavierklasse von Prof.‘in Manja Lippert schloss er im Juli sein Konzertexamen mit Auszeichnung ab. – Herzlichen Glückwunsch!

    © Thomas Faust

    Erfolg für Rika Tanimoto

    September 2019

    Rika Tanimoto erspielte sich im September den 2. Preis im „Internationalen Königin Sophie Charlotte Wettbewerb für Violine“ in Mirow (Mecklenburg).
    Im Alter von sieben Jahren begann Rika Tanimoto mit dem Geigenspiel. Nach einem Jungstudium an der Hochschule für Musik und Theater München begann sie im Herbst 2018 ihr Bachelorstudium bei Prof. Kameda. Vier 1. Preise beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert, einen 1. Preis mit Höchstpunktzahl in der Kategorie „Violine solo“ beim Alfred-Csammer-Violinwettbewerb und den Eduard Söring-Preis der Deutschen Stiftung Musikleben kann die junge Geigerin bereits vorweisen. Die 19-jährige wechselte zum Wintersemester 2019/20 von Detmold an die Musikhochschule Münster und setzt ihr Bachelor Studium im Hauptfach Violine bei Prof. Kameda fort.

    Willkommen in Münster und herzlichen Glückwunsch!

    © EMI+JeromeBonnet

    Verdienstorden für Götz Alsmann

    August 2019

    Prof. Dr. Götz Alsmann zählt zu den neuen Preisträgern des Landesverdienstordens NRW. Die Verleihung an insgesamt 14 besonders verdiente Bürger*innen fand am 23. August auf Schloss Nordkirchen statt. Der Musikwissenschaftler Alsmann lehrt an der Musikhochschule der Universität Münster unentgeltlich Popularmusik und engagiert sich unter anderem im Kuratorium der Musikhochschule für deren Belange. Darüber hinaus unterstützt der geborene Münsteraner die Hospizbewegung und den Verein „Herzenswünsche“. Einem großen Publikum ist Götz Alsmann als Musiker und Entertainer durch seine CDs, Konzerttourneen und Radiosendungen, vor allem aber durch seine 20 Jahre lang ausgestrahlte wöchentliche WDR-Sendung „Zimmer frei“ bekannt.
    Seit 1986 werden besonders engagierte Bürger*innen für herausragende Verdienste um das Gemeinwohl und das Land NRW geehrt, bislang 1.624 Personen. Darunter sind Prominente ebenso wie Menschen, die sonst nicht in der Öffentlichkeit stehen.
    Herzlichen Glückwunsch!

    © Shinho Jeong
    © Gukil Lee
    © Sychev
    © Heribert Koch
    © Heribert Koch
    © Musikhochschule
    © Allie Tseng
    © International Piano Forum, Stefan Höning
    © PhotoJong
    © Tobias Theiss
    © Mario Bok
  • 2018

    © Laura Gayk, Mariana García
    © Ho Yel Lee
    © Alba Ocaña
    © Lim
    © Luca di Gregorio
    © Joachim Pantel
    © David Deing
    © Sychev
    © we will kaleid
    © Mortis Huang
    © Laura Gayk
    © Sychev
    © Lions Club/Albrecht
    © Steinway Galerie Micke
  • 2017

    © Jörg Singer
    © Jeung-Beum Sohn
    © Carlos Ferrer
    © Ho Yel Lee
    © Furukawa
    © Jörg Singer
    © Chen-Han Lin
    © Maya Meiners
    © Ho Yel Lee
    © Maya Meiners
    © Geunsu Shim
    © Finn Löw
    Vasco Dantas2017
    © Jorge Giestra
    Leer
    © MarioBok.de
  • 2016

    © Geunsu Shim
    Pillwoo Chun
    © -
    Yoshiko Furukawa Und Junhee Kim
    © Finn Loew
    Musikhochschule 301
    © Musikhochschule Münster
    Julia Wasmund Foto
    Leer
    Dmytro Omelchak
    Duo Bohemico
    © Jiri Dymacek
    Dmytro Omelchak
    Pauline Gropp
  • 2015

    Starting A New Day
    Dmytro Omelchak
    Natalie Handwerk
    Vasco Dantas
    Hyuna Gong
    Stefan Sbonnik
    Wooram Kim
    Julia Gr _ter Und Daria Yuryeva
    Steinway F örderpreis 2015
    Jin Woo Kim
  • 2014

    Euregio Vokalwettbewerb
    Asya Fateyeva
    Wooram Kim
    Gonghua
    Daejin Kim Lo Medico
    Dmytro Omelchak
    Jiho Ban
    Jun Hwa Jang
    Indra Tedjasukmana
    Jihye Lee
  • 2013

    Sebastiano Lo Medico & Makiko Tanaka
    Julia Wasmund
    Xingye Li
    Kyung Heon Yoo
    Xingye Li
    Kai Koch
  • 2012

    Heeyeon Kim
    Ylva Larsdotter
    Mina Lee
    Taejun Kim
    Stimme Plus
    Won-Ho Kim
  • 2011

    Hye Yeon Kim
    Xingye Li
    Tadas Umbrasas
    Mini Kim
    Jee-Kye Lim
    Johanna Qvamme
  • 2010 und früher