120707 Alumni 01 Grewer 2 1
© WWU

Der Alumni-Club WWU Münster

Neben dem Förderverein bietet auch der Alumni-Club WWU Münster ehemaligen Studierenden der Musikhochschule die Gelegenheit, im Kontakt mit der Universität zu bleiben. Der Club stellt ein umfassendes Netzwerk dar, das seinen Mitgliedern Informationen, Kontakte und handfeste Vorteile liefern soll.

Aber auch Sie selbst mit Ihren Möglichkeiten sind gefragt. Vorschläge und Anregungen und Ideen, wie Sie sich in die Universität einbringen können, sind hier jederzeit willkommen.

Homepage des Alumni-Clubs
 

  • Alumni der Musikhochschule

    © GWK, Susanne Schulte

    Simon Degenkolbe

    Juni 2019

    Dass er hochbegabt ist, hat Simon Degenkolbe früh erkennen lassen. Als Kind schon erhielt er bei Prof. Werner Raabe Klarinettenunterricht und seit seinem 16. Lebensjahr war er Mitglied der Jugendakademie Münster. Der heute 24-Jährige gewann zahlreiche Bundespreise bei „Jugend musiziert“ und erspielte sich 2017 den GWK-Förderpreis für Musik. Jetzt wurde Simon Degenkolbe in die Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker aufgenommen. Das bedeutet, dass er ab der nächsten Spielzeit zwei Jahre lang in Konzerten mit Deutschlands weltberühmtem Orchester auftritt und Einzelunterricht bei Mitgliedern der Berliner Philharmoniker erhält. So kann er von den besten Profis lernen und unersetzliche Erfahrungen für seinen Berufsweg sammeln. Doch bevor er nach Berlin geht, muss er am 3. Juli noch sein Masterexamen bei Prof. Norbert Kaiser an der Musikhochschule Stuttgart absolvieren.

    © Annette Koch

    Anna-Doris Capitelli

    März 2019


    Anna-Doris Capitelli ist seit zwei Jahren Mitglied der Accademia der Scala di Milano und steht dort mit den Weltstars der Oper auf der Bühne. „Anna-Doris fügt sich nahtlos in das Star-Ensemble ein. Mit ihrem beweglichen Mezzosopran bewältigt sie tiefe und hohe Lagen mühelos, hat eine perlende Koloratur und wunderbare Bühnenpräsenz“, schwärmt Annette Koch, die ihre ehemalige Jungstudentin im März in Mailand besucht hat.
    Anna-Doris Capitelli kommt aus Ibbenbüren, hat zwei Jahre als Jungstudentin an der Musikhochschule Münster bei Prof.‘in Annette Koch Gesang studiert und wechselte dann an die Musikhochschule Hannover. Gleich zu Beginn Ihres Engagements an der Scala gab Capitelli den Hänsel in „Hänsel und Gretel“, zuletzt sang sie bei dem Festival des Bassisten Ildar Abdrazakov in Moskau.
    Annette Kochs Resümee: „Es war spannend zu hören, wie Anna-Doris mit den Höhen und Tiefen des Sängerinnenberufs umgeht und ihre weitere Karriere plant. Ich bin sicher, sie wird ihren Weg machen.“