Talago Buni
© A. Cronshaw

Zu Gast in der Musikhochschule: Talago Buni

Am kommenden Montag, den 26. Oktober um 20:00 Uhr, ist „Klangkosmos Weltmusik“ mit dem fünfköpfigen indonesischen Ensemble Talago Buni zu Gast in der Musikhochschule Münster. Talago Buni aus West-Sumatra ist die wohl renommierteste Musikgruppe Indonesiens und vertritt das Ehrengastland Indonesien bis zum 18.10. auf der Frankfurter Buchmesse.

Mit Sufi-Musik der Manangkabau aus West-Sumatra bringt das Ensemble zeitgenössische Klänge vom Indischen Ozean, die in uralten musikalischen Traditionen der indonesischen Insel Sumatra verwurzelt sind, in den Konzertsaal. Talago Buni nimmt den Zuhörer mit in das westliche Hochland der Insel, in die Heimat der Manangkabau. Die parallele Existenz verschiedener politischer und rechtlicher Autoritäten ist ein entscheidendes Merkmal ihrer heutigen Lebensweise. Ein vielfältiges Gerüst aus gesellschaftlichen und kulturellen Strukturen spiegelt sich auch in den musikalischen Traditionen der Manangkabau wider. Talago Buni schöpft aus dem melancholisch-mystischen Hochland-Repertoire genauso wie aus den islamisch-religiösen Liedern und der Musikkultur der Küste, die als sehr lebendig und offen gilt.

Als die Gruppe sich 1998 gründete, stand das gemeinsame Ziel bereits fest, neue Musik zu komponieren, die zeitgenössisch ist, ohne dabei auf die typischen, traditionellen Manangkabau-Klänge zu verzichten. Hierfür spielen die Musiker auf traditionellen Instrumenten, entwickeln sie auch weiter, erfinden aber auch ganz neue. Lokale Dialekte und spezielle Techniken des Trance-Gesangs spielen für die Musiker von Talago Buni in ihren neuen Kompositionen eine wichtige Rolle. Was dabei entsteht, ist ein einzigartiger Manangkabau-Sound des 21. Jahrhunderts zwischen Trance und Tanz, Meditation und beflügelnden Liedern.

Die Musiker von Talago Buni sind Muhammad Halim (Saluang, Sarunai, Bansi, Gesang), Susandra Jaya (Kacapi, Sarunai, Bansi, Gesang), Febrianti (Gong, Ganto, Gesang), Leva Khudri Balti (Talempong, Jimbe, Sarunai, Gesang), Shofwan (Canang, Sarunai, Gesang) und ihr künstlerischer Leiter Edy Utama. Alle haben in ihrer Heimat Indonesien Musik studiert. Ihre erste gemeinsame internationale Tournee führte sie 1999 nach Deutschland. Im letzten Jahr begeisterte das Ensemble sein Publikum sowohl bei der Borneo World Music Expo wie auch beim Rainforest Music Festival in Malaysia.

Karten sind an der Abendkasse erhältlich: 10 Euro / 6 Euro erm. , Reservierungen können per Mail unter weltmusikms@yahoo.com vorgenommen werden.

Weitere Informationen unter www.klangkosmos-nrw.de