GWK Förderpreise 2020
© GWK

GWK Förderpreise 2020

Die Schlagzeugerin Zizhu Lila Wang aus der MHS-Klasse von Prof. Froleyks und die Klarinettistin Julia Puls, ehemalige Jungakademistin aus Münster, sowie der Gitarrist Matei Rusu aus Detmold haben das Können und das Talent für eine herausragende musikalische Karriere! Sie erhalten die begehrten GWK-Förderpreise 2020, die eine achtköpfige Fachjury beim Wettbewerb, der vom 5. bis 7. März in der Musikhochschule ausgetragen wurde, vergab. Außergewöhnlich große Musikalität und Gestaltungskraft, technische Brillanz und intensive Bühnenpräsenz ließen die Gewinner*innen aus dem insgesamt sehr guten Teilnehmerfeld und dem hochkarätigen Finale herausragen. Neben dem Preisgeld gelangen sie in den Genuss eines mehrjährigen Förderprogramms der GWK. – Herzlichen Glückwunsch!
Die Multiperkussionistin Zizhu Lila Wang machte ihren Bachelor im chinesischen Nanjing. Nach ihrem Masterabschluss bei Prof. Stefan Froleyks, Altfrid M. Sicking und Armin Weigert bereitet sie jetzt ihr Konzertexamen an der Musikhochschule Münster vor. Die geborene Münsteranerin Julia Puls war Mitglied der Jugendakademie Münster, dem gemeinsamen Projekt von Musikhochschule und Westfälischer Schule für Musik, und studiert jetzt in Stuttgart. Der Rumäne Matei Rusu studiert an der Hochschule für Musik Detmold. Um den GWK-Förderpreis kann sich bewerben, wer aus Westfalen-Lippe kommt oder hier lebt und studiert. Ausgezeichnet werden junge Musikerinnen und Musiker, die im Wettbewerb außergewöhnliche Leistungen zeigen und zukünftig Herausragendes erwarten lassen. In diesem Jahr wurden drei statt der ausgelobten zwei GWK-Förderpreise vergeben.