Deutscher Pianistenpreis 2019 für JeungBeum Sohn
© International Piano Forum, Stefan Höning

Deutscher Pianistenpreis 2019 für JeungBeum Sohn

JeungBeum Sohn hat am 31. März in Frankfurt a. M. den Internationalen Deutschen Pianistenpreis 2019 gewonnen. Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert und wird seit 2011 jährlich vom International Piano Forum (IPF) verliehen. Im Finale überzeugte JB Sohn die 12-köpfige internationale Fachjury mit seiner Ausdrucksfreude und seinem perfekten Spiel in Brahms‘ Klavierkonzert Nr. 1.
Der 27-jährige JeungBeum Sohn bereitet sich derzeit in der Klavierklasse von Prof. Arnulf von Arnim an der Musikhochschule Münster auf den Abschluss seines Konzertexamen-Studiums vor. Zuvor studierte er an der Korea Universität der Künste und an der Hochschule für Musik und Theater München. 2017 gewann er als erster Südkoreaner beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD in München den ersten Preis für Klavier, 2014 bereits den dritten Preis beim internationalen Yun Isang-Musikwettbewerb und 2012 den Sonderpreis beim Internationalen Musikwettbewerb Genf.


Herzlichen Glückwunsch!