Die Corona Epidemie:

Hinweise vom Prüfungsamt

Bitte beachten Sie, dass die Universität Münster auf einer eigenen Website zur Corona Epidemie auf deren Auswirkungen auf den Studienbetrieb Stellung nimmt. Die dortigen Informationen sind maßgeblich. Es gibt auch eine separate Seite für Studierende. Wir möchten hier lediglich auf die in unserem Prüfungsamt spezifischen Probleme und Fragen eingehen.


Hinweise vom Prüfungsamt (16.03.2020)

Anerkennungen (28.05.2020)

Prüfungen (Update: 20.05.2020)

Rücktritt von Prüfungen (17.07.2020)

Freiversuchsregelungen (Update: 24.06.2020)

Anmeldung von Abschlussarbeiten (Update: 25.06.2020)

Abgabe von Abschlussarbeiten (Update: 22.07.2020)

Klausureinsichtnahme (10.06.2020)

Briefkasten (Update: 26.03.2020)

Bescheinigungen, Transcript of Records etc.


Hinweise vom Prüfungsamt (16.03.2020)

Aufgrund der aktuellen Entwicklung bei der Ausbreitung des Coronavirus ist das Prüfungsamt bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aus Präventionsgründen zurzeit keine Face-to-Face-Kontakte ermöglichen.

Wenn Sie Unterlagen abgeben möchten, nutzen Sie bitte den Briefkasten vor der Haustür des Prüfungsamtes oder schicken Sie uns diese eingescannt/abfotografiert per E-Mail, bitte nur vom Uni-Account. Das gilt u. a. für folgende Formulare/Dokumente:

  •  Attest
  • Rücktritte
  • Anmeldungen zu Arbeiten und Prüfungen
  • Anträge aller Art
  • Anerkennungen
  • Leistungsnachweise (Scheine)

Eine Einreichung der Originalunterlagen ist in den oben genannten Fällen bis auf Weiteres nicht notwendig. Bitte halten Sie die Originale für eventuelle Nachfragen vor.

Für die Einreichung von Abschlussarbeiten nutzen Sie bitte den Fristenbriefkasten am Schlossplatz 2 oder verschicken Sie Ihre Arbeit per Einschreiben. Abschlussarbeiten können nicht in elektronischer Form abgegeben werden!

Das Prüfungsamt wird alle Dokumente (Abschlussdokumente, vorläufige Bescheinigungen, Themenmitteilungen, etc.) ab sofort ebenfalls nur noch per Post verschicken. Achten Sie bitte daher auf die Hinterlegung Ihrer aktuellen Adresse im Self Service.

Telefonisch und per E-Mail sind wir weiterhin für Sie erreichbar.


Anrechnungen

Für die Zeit dieses Online-Semesters verändern wir auch das Vorgehen für die Anrechnungen von Leistungen.  Während dieser Zeit muss dieses Formular weder von Studierenden noch von Fachvertretern unterschrieben und gesiegelt werden. Mit dem Versand dieses Formulars und der eingescannten Nachweise (von der uni-muenster.de-Adresse der Fachvertreters mit den Studierenden in CC) an das Prüfungsamt wird bestätigt, dass die Angaben richtig sind. Das Formular finden Sie hier.


Prüfungen (02.04.2020)

Videoprüfungen

Prüfungen sollen weiterhin als Videoprüfungen absolviert werden. Präsenzprüfungen sollen nur absolviert werden, wenn es Gründe gibt, die eine  Videoprüfung ausschließen.

Zur Anmeldung aller mündlichen Prüfungen, nutzen Sie bitte bis auf weiteres dieses Formular.

Das Formular kann am Computer ausgefüllt und gespeichert werden. Schicken Sie es dann bitte entsprechend den Vorgaben im Formular weiter.

Weitere Informationen finden Sie auf den Universitäts-Seiten. Um Zeitverzögerungen und unnötige Nachfragen zu vermeiden, halten Sie sich bitte strikt an die Vorgaben zum Ablauf und beachten Sie, dass Sie in jedem Fall Ihre persönliche Universitäts-E-Mail-Adresse zur Komunikation verwenden.


Rücktritt von Prüfungen (17.07.2020)

Für Prüfungen des Sommersemesters 2020 ab dem 15.04.2020 gilt: Der Rücktritt von einer Prüfung ist bis zu ihrem Beginn zulässig; das Versäumnis einer Prüfung gilt als Rücktritt. Sollte ein Rücktritt über QISPOS nicht mehr möglich sein, da der Abmeldezeitraum bereits verstrichen ist, ist ein Rücktritt per Email an das Prüfungsamt möglich.


Freiversuchregelungen (24.06.2020)

Die erste Änderung der Corona-Epidemie-Hochschulverordnung sieht vor, dass jeder Prüfungsversuch, der im Sommersemester 2020 abgelegt wird und nicht bestanden wird (gilt für Prüfungen seit dem 15.04.2020), als Freiversuch gilt. Dies gilt für alle Prüfungen UND Abschlussarbeiten, die bis zum 30. September 2020 abgelegt werden. Die Noteneintragungen werden regelmäßig automatisch kontrolliert und bei Vorliegen eines Freiversuchs als solcher gekennzeichnet und zählen somit nicht als unternommener Prüfungsversuch.


Anmeldung von Abschlussarbeiten (24.04.2020)

Ab sofort dürfen Abschlussarbeiten wieder angemeldet werden. Bitte beachten Sie, dass das Anmeldeverfahren für die Zeit der Corona-Einschränkungen ein wenig verändert hat.

WICHTIGER HINWEIS: 

Wir können die Anträge nur akzeptieren, wenn Sie von Ihrer persönlichen Universitäts-Email schreiben. Bitte nehmen Sie direkt Ihre persönliche Sachbearbeiterin aus dem Prüfungsamt in den Verteiler. Die Ansprechpartnerinnen finden Sie auf den jeweiligen Fachbereichsreitern auf unserer Seite.

Beachten Sie hierfür bitte den  Leitfaden zur Anmeldung von Abschlussarbeiten während der Corona-Krise.


Abgabe von Abschlussarbeiten (22.07.2020)

Ihre Abschlussarbeiten können Sie bis auf Widerruf auch in digitaler Form (als PDF-Datei) einreichen. Wenn das geändert wird, geben wir es hier bekannt.

Die PDF-Datei senden Sie bitte inkl. unterschriebener Plagiatserklärung per E-Mail (von ihrer persönlichen Universitäts-Adresse) fristwahrend an das zuständige Prüfungsamt.

Ein (!) ausgedrucktes und gebundenes Exemplar reichen Sie bitte unverzüglich nach, sobald Sie die dafür erforderliche Infrastruktur nutzen können. Das ausgedruckte Exemplar muss mit der elektronisch eingereichten Version übereinstimmen. Die PDF muss kein zweites Mal auf einem Datenträger eingereicht werden.

Ergänzender Hinweis: Alternativ können Sie die Arbeiten weiterhin in gebundener Version in den entsprechenden Zahlen (2 oder 3 gebundene Exemplare) mit CDs abgeben. Allerdings ist eine persönliche Abgabe weiterhin nicht möglich. Die Arbeiten müssten dann per Post geschickt oder in den Fristenbriefkasten am Schloss geworfen werden. 


Klausureinsichtnahme (10.06.2020)

Unter den besonderen Bedingungen der Corona-Pandemie können derzeit keine Klausureinsichten in Präsenz ermöglicht werden.

Einsichtnahmen in Klausuren dienen zwar dem effektiven Rechtsschutz. Da unter den derzeitigen Rahmenbedingungen Einsichtsnahmen in Klausuren nicht angeboten werden können, werden diese bis auf Weiteres auch ausgesetzt. Sobald es wieder möglich sein wird, können Einsichtnahmen wieder organisiert werden. Widerspruchsfristen werden ab dem Datum der Einsichtnahme entsprechend gesetzt.


Briefkasten (26.03.2020)

Dokumente können Sie aktuell in den Briefkasten des Prüfungsamtes einwerfen. Stellen Sie sicher, dass Sie unseren Briefkasten nehmen.

Wir leeren ihn aktuell morgens und ca. zu folgenden Uhrzeiten: 

  • 08:30 Uhr
  • 11:30 Uhr
  • 13:00 Uhr

Bescheinigungen, Transcripts etc. (16.03.2020)

Alle Arten von Bescheinigungen (vorläufige Notenbescheinigungen, Transcripts etc.) können von uns nur in Papierform per Post zugeschickt werden. Eine elektronische Übersendung ist nicht möglich.