Verbundprojekt digiLL

© digiLL

Mit der Ende des Jahres 2016 ins Leben gerufenen gemeinsamen Initiative wollen die Zentren für Lehrerbildung / Professional Schools of Education der Universitäten Bochum, Dortmund, Duisburg-Essen, Köln und Münster digitale Lehrangebote im „Verbundprojekt digitales Lehren und Lernen in der LehrerInnenbildung “ (digiLL) vernetzen.

In einem ersten Schritt entwickeln die beteiligten Universitäten Lernmodule zu den Oberthemen Medienkompetenz und -didaktik sowie zu digitalen, fachdidaktischen Kompetenzen u. a. mit Blick auf die Praxisphasen im Lehramtsstudium. Beispielhafte Themen sind der Einsatz von Videos in der Lehre, Mobile Learning und fachspezifische Anwendungen im fremdsprachlichen und naturwissenschaftlichen Kontext. Die Lernmodule wurden von Themenexperten in den Universitäten erstellt und können im Sinne von OER als freie Lern- und Lehrmaterialien mit einer offenen Lizenz (CC BY SA) und plattformunabhängig genutzt und weiterentwickelt werden.

Perspektivisch möchte die Initiative das bestehende Netzwerk weiter auszubauen und ein umfangreiches, stetig wachsendes Angebot für Studierende, Lehrende im Vorbereitungsdienst und ausgebildete Lehrer schaffen. Ziel des Verbundprojekts ist es, mit dem Auf- und Ausbau dieses Netzwerks die digitale Lehre in der Lehrerbildung zu stärken und die mediendidaktischen und -pädagogischen Kompetenzen der Lehramtsstudierenden, Lehrenden im Vorbereitungsdienst und ausgebildeten Lehrer/innen auszubauen.

Alle Lernmodule und Infos zum Verbundprojekt finden Sie unter: https://digill.de/