Ablauf und Organisation

Neuer Ablauf von Anmeldung und Verbuchung ab Wintersemester 2020/21 (PDF)

  • © ZfL / Lennart Schlaage

    Vor dem Praktikum

    Vor dem Praktikum

    Information über das Praktikumsmodul
    Informieren Sie sich über die Anforderungen des Praktikums im Bereich "Ziele und Inhalte" und in den Rechtsgrundlagen.
    Ziele und Inhalte  |  Downloads

    Belegung eines Praktikumsseminars
    Belegen Sie ein für Ihr Praktikum ausgewiesenes Praktikumsseminar in LSF. Voraussetzung für eine Zulassung zum Praktikum ist die Teilnahme an einem ausgewiesenen Praktikumsseminar vor Antritt der Praxisphase.
    Vorlesungsverzeichnis: LSF  |  Praktikumsvereinbarung (PDF)

    Anmeldung zur Prüfung
    Melden Sie die Prüfungsleistung in QISPOS zu den für das Semester gültigen Anmeldefristen an.
    QISPOS

    Bewerbung um einen Praktikumsplatz
    Das Berufsfeldpraktikum (BFP) soll in außerschulischen Einrichtungen absolviert werden. Recherchieren Sie eigenständig nach einem Praktikumsplatz. Bewerben Sie sich bei in Frage kommenden Lernorten frühzeitig um einen Praktikumsplatz und lassen Sie die Zusage in der Praktikumsvereinbarung durch Unterschrift und Stempel des Lernorts bestätigen.
    Praktikumsorte vor dem Hintergrund der Modulziele (PDF)
    Checklisten für die Bewerbung (PDF)  |  Praktikumsvereinbarung (PDF)

    Anmeldung des Praktikums im ZfL
    Melden Sie das Praktikum im Praktikumsbüro des ZfL spätestens 14 Tage vor Praktikumsbeginn mit der vollständig ausgefüllten, auch von Ihnen selbst unterschriebenen Praktikumsvereinbarung an. Nach erfolgter Prüfung erhalten Sie die Anmeldebestätigung per E-Mail.
    Praktikumsbüro

  • © ZfL / Lennart Schlaage

    Im Praktikum

    Im Praktikum

    Durchführung des Praktikums
    Das Berufsfeldpraktikum hat eine Dauer von insgesamt mindestens vier Wochen. Der Umfang der absolvierten Tätigkeiten muss in jedem Fall mindestens 150 Stunden betragen. In den 150 Stunden inbegriffen sind auch Tätigkeiten wie die Vor- und Nachbereitung bspw. von Untersuchungsaufgaben im Praktikum. Dabei sollten die Studierenden ca. 40 Stunden pro Woche für das Praktikum aufwenden.

    Änderungen melden
    Melden Sie Krankheitstage und Änderungen (z. B. Zeitraum) umgehend per E-Mail beim Praktikumsbüro.

    Bitte beachten Sie: Wenn Sie mehr als drei Tage krank sind, benötigen wir zusätzlich ein Attest von Ihnen. Das können Sie gern per E-Mail an das Praktikumsbüro senden. Bei bis zu drei Krankheitstagen können Sie die versäumten Stunden in Absprache mit dem Lernort an anderen Tagen nacharbeiten. Sollte das zeitlich nicht mehr passen oder Sie mehr als drei Tage krank sein, müssen Sie das Praktikum entsprechend verlängern. Bitte teilen Sie uns in diesem Fall das neue Enddatum bzw. die Termine der Nachholtage mit, damit Ihre Anmeldung korrigiert werden kann.
    Praktikumsbüro

    Einholen einer Praktikumsbescheinigung vom Lernort
    Lassen Sie sich zum Ende vom Lernort die Praktikumsbescheinigung ausstellen. Den Vordruck finden Sie im unteren Abschnitt der Anmeldebestätigung. Die Bescheinigung ist nur mit Unterschrift und Stempel gültig.

  • © ZfL / Lennart Schlaage

    Nach dem Praktikum

    Nach dem Praktikum

    Prüfungsleistung erbringen
    Erstellen Sie die Theoriebasierte Praxisreflexion (TPR) und warten Sie die Nachricht über die erfolgte Korrektur von der/dem Lehrenden ab. Die Lehrenden teilen uns elektronisch mit, ob Sie die Prüfungsleistung bestanden haben.

    Verbuchung der Praktikumsmoduls
    Für die Verbuchung des Moduls müssen Sie die Praktikumsbescheinigung per E-Mail an das Praktikumsbüro senden. Nach erfolgreicher Prüfung der Unterlagen wird das Modul in QISPOS verbucht.
    Praktikumsbüro