Zugang zum Master of Education nach LABG 2009

Änderungen in der Lehramtsausbildung ab dem Wintersemester 2016

150619 Zfl 33 2 1
© ZfL / Peter Grewer

Am 6. Mai 2016 sind die endgültigen Versionen des Lehrerausbildungsgesetztes (LABG) und der Lehramtszugangsverordnung (LZV) des Landes NRW in Kraft getreten. Die beschlossenen Änderungen für das Lehramtsstudium im Überblick.

Änderungen im Überblick

LABG 2009 oder Modellversuch?

Die Informationen auf dieser Website sind für Sie relevant, wenn Sie in Münster ein Masterstudium zum Lehramt nach dem Lehrerausbildungsgesetz (LABG) 2009 aufnehmen möchten. Sie richten sich an Studierende der WWU, die ab dem WiSe 2011/12 einen Lehramtsstudiengang aufgenommen haben, und an alle externen Studieninteressierten.

Falls Sie Ihr Lehramtsstudium im Rahmen des Modellversuchs der WWU absolvieren (Studienbeginn im Bachelor bis einschließlich WiSe 2010/11), besteht weiterhin die Möglichkeit des Masterzugangs im Rahmen des Modellversuchs. Wenn Ihr Bachelorstudiengang im Modellversuch die Zugangsvoraussetzungen zum MEd nach LABG 2009 erfüllt (u.a. passende Fachkombination), können Sie sich auch hierfür bewerben. Wenn Sie sich für diesen Wechsel interessieren, kommen Sie bitte zur Studienberatung in das ZfL.

Zugang zum Master of Education im Modellversuch

Zugangsvoraussetzungen

Die Zugangsvoraussetzungen zum MEd (nach LABG 2009) sind festgelegt in der

Zugangs- und Zulassungsordnung

  • Überblick über grundlegenden Zugangsvoraussetzungen

    1. Abschluss eines  einschlägigen (i. d. R. lehramtsspezifisch ausgerichteten) Bachelorstudiums  entsprechend den Vorgaben des Lehrerausbildungsgesetzes (LABG 2009) und der Lehramtszugangsverordnung (LZV 2009) für das Land NRW.
    2. Studium der Bildungswissenschaften
    3. zwei lehramtsspezifische Praktika (Orientierungspraktikum und Berufsfeldpraktikum)
    4. lehramtsspezifische Sprachvoraussetzungen

    Lehrerausbildungsgesetz NRW (LABG: Fassung vom 12. Mai 2009 geändert durch das Gesetz vom 13. November 2012)

    Gesetz zur Änderung des Lehrerausbildungsgesetzes (26. April 2016)

    Lehramtszugangsverordnung (LZV: Fassung vom 25. April 2016)

    lehramtsspezifische Sprachvoraussetzungen

    Bitte überprüfen Sie anhand der Zugangs- und Zulassungsordnung selbst, ob Sie die Voraussetzungen für einen Master-Studienplatz an der WWU erfüllen.

Bewerbung

Informationen zur Bewerbung auf einen Studienplatz im Master of Education an der Universität Münster bietet das Studierendensekretariat.

Bewerbung Master of Eucation

Zusätzliche Informationen und Hinweise für externe Bewerbungen

  • Zugangsvoraussetzungen: Selbsteinschätzungsbogen

    Einen ersten Überblick zur Passung Ihres Abschlusses für den Zugang zum Master of Education in Münster bietet unser Selbsteinschätzungsbogen.

  • Das LZV-Büro

    Sie haben an einer anderen Hochschule Ihren Bachelor erworben? In diesem Fall prüft das LZV-Büro, inwieweit Sie die Anforderungen eines Lehramtsstudiums in NRW erfüllen. Nachdem Sie sich erfolgreich auf einen Master-Studienplatz beworben und immatrikuliert haben, prüft das LZV-Büro, ob bisherige Leistungen angerechnet bzw. fehlende Leistungen nachgeholt werden müssen. Hierzu erhalten Sie nach der Immatrikualtion in den MEd vom LZV-Büro Informationen per E-Mail.

    • Anrechnung: Falls Sie bereits mehr Studien- und Prüfungsleistungen erbracht haben, als in Münster verlangt werden, können diese eventuell für den MEd angerechnet werden.
    • Angleichungsstudien: Falls Ihnen noch Studien- und Prüfungsleistungen fehlen, die in Münster verlangt werden, müssen Sie diese "nachstudieren".


    LZV-Büro

  • Eignungsprüfung im Fach Kunst

    Wenn Sie Ihren Bachelorabschluss im Fach Kunst nicht an der Kunstakademie Münster erworben haben, ist es notwendig, dass Sie vor dem Beginn des MEd-Studiums eine Eignungsprüfung ablegen. Da die künstlerische Eignungsprüfung nur einmal jährlich im April stattfindet, ist der Studienbeginn im 1. Fachsemester im MEd immer nur zum Wintersemester möglich. Weitere Informationen und auch Ansprechpersonen finden Sie auf den Seiten der Kunstakademie Münster.

    Kunstakademie Münster