Lehramtsstudium und Corona

© pixabay

Stand: 07.08.2020

Ergänzend zu den zentralen Informationen des Rektorats der WWU zum Coronavirus finden sich auf dieser Seite weitere aktuelle Informationen und Beschlüsse zu lehramtsbezogenen Fragen und Anliegen. Diese Seite wird fortlaufend aktualisiert.

Unsere Beratungsangebote

Ab 24.08.2020 können wir Ihnen wieder Einzeltermine für eine persönliche Beratung bei uns im ZfL anbieten. Bitte schicken Sie uns dazu eine E-Mail mit folgenden Angaben: Name, ggf. Matrikelnummer, (angestrebte/r) Studiengang/Fächer, Beratungsanliegen und eine Telefonnummer für die Terminvereinbarung.

Natürlich ist es weiterhin möglich, uns per E-Mail oder telefonisch während der angegebenen Sprechzeiten zu kontaktieren. Bitte nutzen Sie auch wie bisher die Möglichkeit der "kontaktfreien Anmeldung, Verbuchung und Anerkennung" und reichen Sie Ihre Unterlagen per E-Mail ein. Ein Termin ist dafür nicht nötig.

Die richtige Ansprechperson für Ihr Anliegen finden Sie im Bereich Beratung:

  • EOP und BFP

    07.07.2020 Wie kann ich zurzeit ein EOP bzw. BFP anmelden und/oder verbuchen lassen?
    Hier finden Sie den Ablauf von Anmeldung und Verbuchung während der Corona-Pandemie (vorerst SoSe 2020 und WiSe 2020/21) beschrieben:
    Ablauf von Anmeldung und Verbuchung während der Corona-Pandemie

    12.06.2020 Es ist schwierig, einen Praktikumsplatz für das EOP zu finden. Gibt es Unterstützung, die mir bei der Bewerbung helfen könnte?
    Die Corona-Pandemie hat kurzfristig das öffentliche Leben völlig verändert. Davon waren Schulen in besonderem Maß betroffen. Es ist verständlich, wenn Schulen bisher zunächst gezögert haben, Studierenden der WWU wie gewohnt einen Platz für ein Praktikum im Modul EOP anzubieten.

    Das ZfL hat gemeinsam mit Vertreter*innen des Instituts für Erziehungswissenschaft darüber nachgedacht, wie unter den herausfordernden Bedingungen Praktika an Schulen möglich und gewinnbringend für alle Beteiligten sein können. Das Ergebnis finden Sie hier:
    Praktika von Lehramtsstudierenden in Zeiten der Corona-Pandemie – Herausforderungen und Chancen für Schulen und Universität

    Wir hoffen, Ihnen und den Schulen damit eine Orientierung bieten zu können, wie aktuell ein schulisches Praktikum zu realisieren ist. Bitte nutzen Sie das Papier gern für Ihre Bewerbungen um einen Praktikumsplatz. Sie können es bspw. als Anlage beifügen, um Schulen über Umsetzungsmöglichkeiten des EOP zu informieren.

    12.06.2020 Es ist schwierig, einen Praktikumsplatz für das BFP zu finden. Kann ich das Praktikum später absolvieren?
    Sie können das Praktikum in Blockform oder semesterbegleitend absolvieren. In Absprache mit der/dem Lehrenden ist es auch möglich, das Praktikum in der vorlesungsfreien Zeit nach dem Wintersemester 2020/21 durchzuführen.

    12.06.2020 Wie kann ich meine Praktikumsvereinbarung im Sommersemester 2020 einreichen?
    Zur Kontaktminimierung verzichten wir im Sommersemester 2020 auf eine originale Praktikumsvereinbarung. Die Zusage über Ihre Teilnahme am Seminar erhalten wir direkt von den Lehrenden. Unterschrift und Stempel der Schule/des Lernorts können Sie als Scan anfordern und per E-Mail an uns weiterleiten. Bitte denken Sie daran, vorher alle Formularfelder (Studierende/r, Lehrende/r und Schule/Lernort) auszufüllen, selbst zu unterschreiben und das Dokument spätestens 14 Tage vor Praktikumsbeginn per E-Mail an das Praktikumsbüro zu senden. Nutzen Sie dafür unbedingt Ihre WWU-E-Mail-Adresse.

    12.06.2020 Ich muss mein durch Corona unterbrochenes Praktikum fortführen. Was muss ich beachten?
    Studierende, die bis zur Unterbrechung ihres Praktikums weniger als 75 % der regulär erforderlichen Stunden erbracht haben, müssen die übrige Praktikumszeit nachholen, d. h. alle fehlenden Stunden/Tage. Das ist in Blockform oder auch semesterbegleitend möglich. Informieren Sie das Praktikumsbüro rechtzeitig vorher über den neuen Zeitraum.

    Sollten Sie Ihr Praktikum nicht am selben Lernort fortsetzen können (z. B. wegen größerer Entfernungen), kann die übrige Praktikumszeit nach Absprache auch an einem anderen Lernort nachgeholt werden. Melden Sie das Praktikum in diesem Fall spätestens zwei Wochen vor Beginn erneut im ZfL an. Dies ist Voraussetzung für Ihren Versicherungsschutz.

    08.05.2020 Wie kann ich den Modulschein und die Praktikumsbescheinigung zur Verbuchung einreichen?
    Schicken Sie die beiden Dokumente als Scan oder Foto per E-Mail an das Praktikumsbüro. Nutzen Sie dafür unbedingt Ihre WWU-E-Mail-Adresse. Eine Einreichung der Originalunterlagen ist bis auf Weiteres nicht notwendig. Bitte halten Sie die Originale für eventuelle Nachfragen vor.

    08.05.2020 Wie kann ich prüfen lassen, ob meine nicht angemeldete Praxistätigkeit anerkannt wird?
    Schicken Sie Ihre Daten (Matrikelnummer, Studiengang, Fächer) und ein qualifiziertes Arbeitszeugnis per E-Mail an die Modul- bzw. Praktikumsbeauftragten. Das Arbeitszeugnis muss mindestens folgende Angaben enthalten: Ihren Namen, den Namen der Einrichtung, den Zeitraum (von - bis) Ihrer Tätigkeit, den Stundenumfang sowie eine Beschreibung Ihrer Tätigkeit. Aus der Bescheinigung muss ebenfalls hervorgehen, wer Sie im Praktikum betreut hat und welche Qualifikation diese Person besitzt (Berufsbezeichnung). Nutzen Sie dafür unbedingt Ihre WWU-E-Mail-Adresse. Eine Einreichung der Originalunterlagen ist bis auf Weiteres nicht notwendig. Bitte halten Sie die Originale für eventuelle Nachfragen vor.

    21.04.2020 Ich habe bei meinem durch Corona unterbrochenen Praktikum 75 % der regulär erforderlichen Stunden erbracht. Wann muss ich meine Prüfungsleistung abgeben?
    Nach Rücksprache mit dem Prüfungsamt I haben wir den BA-Lehrenden letzte Woche im Rahmen eines Informationsmailings empfohlen, die sechswöchige Frist zur Einreichung der Praxisreflexion einheitlich am 20.04.2020 beginnen zu lassen. Bitte erfragen Sie den genauen Abgabetermin direkt bei Ihrer/Ihrem Lehrenden.

    14.04.2020 Wie kann ich mein durch Corona unterbrochenes Praktikum abschließen?
    Studierende, die bis zur Unterbrechung ihres Praktikums mindestens 75 % der regulär erforderlichen Stunden erbracht haben, können ihr Praktikum mit einer entsprechenden Bescheinigung der Schule/des Lernorts im Praktikumsbüro verbuchen lassen. Das Nachholen der restlichen Praktikumszeit ist in diesem Fall nicht nötig. Die Regelung gilt für alle Praktika (EOP und BFP), die von der Corona-Pandemie betroffenen sind und zuvor im ZfL regulär angemeldet wurden.

    Studierende, die bis zur Unterbrechung ihres Praktikums weniger als 75 % der regulär erforderlichen Stunden erbracht haben, müssen die übrige Praktikumszeit nachholen, d. h. alle fehlenden Stunden/Tage. Das ist in Blockform oder auch semesterbegleitend möglich. Informieren Sie das Praktikumsbüro rechtzeitig vorher über den neuen Zeitraum. Sollten Sie Ihr Praktikum nicht am selben Lernort fortsetzen können (z. B. wegen größerer Entfernungen), kann die übrige Praktikumszeit nach Absprache auch an einem anderen Lernort nachgeholt werden. Melden Sie das Praktikum in diesem Fall spätestens zwei Wochen vor Beginn erneut im ZfL an. Dies ist Voraussetzung für Ihren Versicherungsschutz.

    23.03.2020 Bekomme ich mein abgebrochenes Auslandspraktikum vollständig anerkannt?
    Bitte wenden Sie sich an die Modul- bzw. Praktikumsbeauftragten.

  • Praxissemester

    03.06.2020 Wie können Studierende aus Risikogruppen oder mit im Haushalt lebenden Angehörigen aus Risikogruppen die Präsenz im Praxissemester erbringen?
    Praxissemester-Studierende, die zu dieser Gruppe gehören sollen, wie bereits beschrieben, einmal Kontakt mit der Schulleitung bzw. dem Ausbildungsbeauftragten der Schule aufnehmen, um einen Umgang zu besprechen. Präsenzstunden im Praxissemester können grundsätzlich auch in digitaler Form erbracht werden. Grundlage für die Vereinbarung eines individuellen Umgangs ist dabei der Erlass "Regelungen zum Einsatz des Personals" des Minsteriums, der zunächst ab dem 03.06.2020 und bis zum 26.06.2020 gilt. Er gilt für Lehrkräfte, Referendar*innen aber auch Praktikant*innen an Schulen.
    Erlass: Regelungen zum Einsatz des Personals an Schulen

    25.05.2020 Welche Auswirkungen hat das veränderte Praxissemester im Durchgang Februar 2020 auf die Erbringung der Studien- und Prüfungsleistungen?
    Das Rektorat hat eine Anpassung der Praxissemester-Ordnung beschlossen.  Die veränderte Ordnung enthält Neuregelungen zu den Prüfungsformaten und gilt ausschließlich für die Dauer der Geltung der Corona-Epidemie-Hochschulverordnung. Zur Erweiterung der Bearbeitungsmöglichkeiten bezgl. der Studienprojekte wurde die Praxissemesterordnung angepasst, die Teil-MAP's können nun wahlweise auch mündlich erfolgen. Bitte wenden Sie sich bei Fragen zur konkreten (fachspezifischen) Umsetzung an die Lehrenden der Praxisbezogenen Studien oder den Modulbeauftragten im jeweiligen Fach.
    Regelungen zur Umsetzung der Corona-Epidemie-Hochschulverordnung (Praxissemester)
    Amtliche Bekanntmachungen

    08.05.2020 Wie wird mit dem Praxissemester (Kohorte mit Start des schulpraktischen Teils im Februar 2020) verfahren?
    Aktuelle Informationen auf der Grundlage des Gesetzes zur Sicherung von Schul- und Bildungslaufbahnen § 12 sowie unter Berücksichtigung der derzeitigen Informationslage aus dem MSB, insbesondere dem Bildungssicherungsgesetz können Sie dem folgenden Dokument entnehmen:
    Verfahren mit dem Praxissemester angesichts der Corona-Pandemie 2020

    21.04.2020 Wie erfolgt die Erbringung der Präsenz am Lernort Schule nach der Öffnung der Schulen in NRW? Muss ich in der Schule vor Ort präsent sein?
    Für die Erfüllung der Präsenz des schulpraktischen Teils zum Praxissemester ab Februar 2020 am Lernort Schule und ZfsL werden gerade grundsätzliche Umgangsweisen geprüft und abgestimmt. Hier müssen verschiedene Akteure und Entscheidungsebenen einbezogen werden. Entscheidungen in diesem Bereich hängen vor allem von der pandemischen Gesamtentwicklung ab.

    In Hinblick auf eine mögliche Präsenz an der Schule ab dem 23.04.2020 ist grundsätzlich weiter die Schulleitung der Praxissemester-Schule für Studierende weisungsbefugt. Sie entscheidet auch darüber, ob und in welchem Umfang ggf. Praxissemester-Studierende an der Schule vor Ort präsent sein können. Hierbei sollen die individuellen Rahmenbedingungen der/des Studierenden berücksichtigt werden. Wenn Schulen in der momentanen Lage keine Präsenzzeiten von Studierenden anbieten können, gefährdet dies grundsätzlich noch nicht die Erfüllung der Vorgaben für das Praxissemester. Das ZfL hat den möglichen Bedarf an Nachteilsausgleich wegen mangelnder Einsatzmöglichkeiten für Studierende im Praxissemester  bei den aktuellen Gesprächen mit den Beteiligten im Blick. Bei Unsicherheiten zur Erbringung der Präsenzzeiten können sich Studierende gerne auch an das Praktikumsbüro (praxissemester@wwu.de) wenden.

    Nähere Informationen zum Einsatz von Lehrer*innen finden sich auch in diesem Schulbrief des Ministeriums: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200418/index.html

    08.04.2020 Ich möchte am Praxissemester ab September 2020 teilnehmen und bin nur vorläufig oder noch nicht in den Master of Education eingeschrieben. Was kann ich tun?
    Für das Praxissemester wurde aufgrund der Besonderheiten der Corona-Pandemie ein Antragsverfahren zur Sonderzuweisung des Praxissemester-Durchgangs ab September 2020 entwickelt. Es richtet sich an die Studierenden, die eigentlich das Praxissemester im Durchgang 09/2020 hätten absolvieren wollen. Studierende, die bisher nur vorläufig in den M.Ed. eingeschrieben sind oder absehen können, dass sie sich bis zum 14.05.2020 vorläufig oder vollständig in den M.Ed. einschreiben können, können einen „Antrag auf Sonderzuweisung zum Praxissemester ab September 2020“ stellen. Alle anderen Studierenden, die sich nach dem 15.04.2020 einschreiben und/oder keinen Antrag stellen, werden dem Praxissemester ab Februar 2021 zugewiesen.
    Hinweise zur Antragsstellung

    23.03.2020 Wann werden ausgefallene Präsenztermine der "Praxisbezogenen Studien" (PBS) nachgeholt?
    Ausweichtermine für entfallene Präsenz-Angebote können Lehrende in Rücksprache mit dem/der zuständigen Zeitfenster-Koordinator*in im Fach dann endgültig festlegen, wenn der Lehrbetrieb wieder aufgenommen wird. Erst wenn der Lehrbetrieb wieder anläuft, ist ermittelbar, welche Lösungen für Präsenztermine realisierbar sind. Die fachinternen Zeitfenster-Koordinator*innen arbeiten dazu zügig und eng mit der Zeitfensterkoordination im ZfL zusammen. Ausweichtermine oder E-Learning-Angebote für entfallene Präsenztermine der PBS werden die Lehrenden den Studierenden also umgehend dann mitteilen, sobald konkrete Angaben möglich sind.

    23.03.2020 Wie wirkt sich die Corona-Pandemie auf das Praxissemester aus?
       Informationen zum Umgang im Praxissemester (23.03.2020)

  • Vorbereitungsdienst

    24.04.2020 Bis wann kann ich mich für einen Referendariatsplatz ab November 2020 bewerben?
    Die Bewerbungsfrist für den Vorbereitungsdienst zum 1. November 2020 ist bis zum 15.06.2020 verlängert worden. Aktuelle Informationen auf SEVON

    16.04.2020 In welcher Form kann ich das Abschlusszeugnis nachreichen?
    Absolventen des Master of Education der WWU erhalten Ihre Abschlussdokumente per Post aus dem Prüfungsamt. Aktuell können Sie die Zeugnisse im Anschluss auch per Scan (ohne Beglaubigung) an die Bezirksregierung übermitteln. Die beglaubigten Dokumente können dann zu einem späteren Zeitpunkt nachgereicht werden. Beachten Sie die entsprechenden Hinweise, die Ihnen die BR hierzu zugestellt hat. Aktuelle Informationen auf SEVON

    30.03.2020 Was mache ich, wenn ich aufgrund des ausgesetzten Prüfungsbetriebs nicht alle meine Prüfungsleitungen erbringen konnte, um den Master of Education rechtzeitig abzuschließen?
    Bitte informieren Sie sich auf SEVON: Die Bezirksregierung plant zusätzlich eine Einstellung zum 1. Juni. Aktuelle Informationen auf SEVON

    24.03.2020 Bis wann kann ich noch ausstehende Unterlagen nachreichen?
    Die Nachreichfrist zur Vorlage noch ausstehender Unterlagen (ursprünglich 17.04.2020) wurde auf den 24.04.2020 verlängert.

    24.03.2020 Wo kann ich mich über aktuelle Hinweise bzgl. des Vorbereitungsdienstes ab 01.05.2020 informieren?
    Das Ministerium für Schule und Bildung in NRW stellt auf der Seite SEVON aktuelle Informationen für die Einstellung in den Vorbereitungsdienst zum 01.05.2020 bereit.  Aktuelle Informationen auf SEVON