In der Lehrveranstaltung wird der gesamte Konfliktprozess betrachtet. Studierende lernen typische Prozessschritte, von der Entstehung über die Entwicklung bis hin zur Lösung von Konflikten, kennen. Im Verlauf der Lehrveranstaltung werden unterschiedliche Konfliktarten und Methoden der Konfliktlösung dargestellt, die an realen Beispielen in einer Simulation in die Praxis übertragen werden.

Thematische Schwerpunkte stellen nachfolgend aufgelistete Bereich dar:

  • Allgemeine Grundlagen
  • Eskalation und De-Eskalation
  • Konfliktanalyse und Exploration
  • Konfliktfaktoren und Konfliktverstärker
  • Konfliktarten und Konfliktintervention
  • Problemlöseverfahren (Gewaltfreie Kommunikation, Harvard-Modell, Mediation)

In Simulationen analysieren die Studierenden unterschiedliche Konfliktsituationen und setzen Konfliktmanagementstrategien ein, um zu einer Lösung zu kommen.

Kurs im HIS-LSF