Die Vorlesung gibt einen Überblick über die bildenden Künste und Architektur der Zeit von ca. 1300 bis ca. 1600. Italien, Deutschland, die Niederlande und Frankreich stehen im Zentrum. Mit Blick auf verschiedene Kunstgattungen (Baukunst, Malerei, Skulptur), Künstler und Auftraggeber wird diese höchst produktive Epoche diskutiert. Dies erfolgt exemplarisch, um auch der Bedeutung einzelner Werke und besonders brisanten Fragestellungen (Rolle der Antike, Kunst und Religion, Kunst und Politik) gerecht zu werden.

Literatur wird in der Vorlesung bekanntgegeben.