Der Römischer Senat hat die Geschichte Roms vom Königtum bis zur Spätantike geprägt. Als wichtigste Institution des römischen Staates oblag dem republikanischen Senat jede Entscheidung im Bereich der Innen- und Außenpolitik. Unter dem Prinzipat veränderte sich die Rolle des Senats durch den römischen Kaiser wesentlich, dennoch blieb der Senat für das Funktionieren der Verwaltung und des politischen Lebens Roms zentral. Ziel der Übung ist es, die Funktion, die Zusammensetzung sowie die Bedeutung des Römischen Senats in einer historischen Perspektive zu untersuchen, um Eigenschaften und Kompetenzen dieser bedeutenden Institution rekonstruieren zu können.

Kurs im HIS-LSF