Die mittelalterliche Überlieferung der Stadt Münster fand durch die Herrschaft der Täufer im 16. Jahrhundert eine herbe Zensur. Sie verbrannten große Teile des Stadtarchivs vor dem Rathaus. Umso spannender ist es, anhand der Quellen, die noch vorhanden sind, sich ein Bild von der Entwicklung der Stadt bis in die Frühe Neuzeit zu verschaffen. Anhand dieser einzelnen „Quellen-Schlaglichter“ zur Stadtgeschichte, werden neben Archiv- und Überlieferungsbildung (Wo finden wir noch welche Quellen zum Thema Münster?), die Historischen Hilfswissenschaften u.a. Paläographie, Chronologie, Sphragistik vorgestellt.

Kurs im HIS-LSF